Buchrezension#5: Der Wurm in unserem Herzen!

Titel: Der Wurm in unserem Herzen
Autor: Sheldon Solomon, Jeff Greenberg, Tom Pyszczynski
Verlag: DVA
Erscheinung: 18.04.2016
Seitenanzahl: 368 Seiten

Inhalt:
Die Erinnerung an die eigene Sterblichkeit, lässt den Menschen in verschiedenen Situationen anders handeln, als normal. Dies Zeigen die Studien aus über 30 Jahren Forschung.
Denn in Psychologischen Test’s und Versuchen zeigt sich, dass Menschen ganz anders reagieren, wenn man sie zuvor, zum Beispiel durch Fragebögen, daran erinnert das sie eines Tages sterben werden.
So verhängt, in einem Test, ein Richter, ein härteres Urteil über eine Prostituierte, als seine Kollegen, die zuvor keinen solchen Fragebogen zum Thema Tod, ausfüllen mussten.
Aber nicht nur das Moralische verständniss spielt eine große Rolle, sondern auch, wie sich in weiteren Test’s zeigt, das Selbstwertgefühl eines Menschen.
In Test’s, reagierten Studenten mit einem höheren Selbstwertgefühl, gelassener auf vermeintliche Stromstöße als andere Studenten.

Auf die Frage, warum die Menschheit nicht ständig in Angst lebt, trotz des Wissens um die eigene Vergänglichkeit, gibt es einige Antwortmöglichkeiten.
Aber eine der größten Antworten ist die, des Versuches, unsterblich zu sein.
So gibt es unzählige verschiedene Wege, um den Tod zu verdrängen.
Der Glaube an eine unsterbliche Seele, die symbolische Unsterblichkeit durch die Zeugung von eigenen Kindern, anhäufung von Reichtum und Gütern oder durch die Vollbringung großer Tate in der Weltgeschichten, die einen Unsterblich machen…..

Die Autoren:
Sheldon Solomon, Jeff Greenberg und Tom Pyszczynski sind Professoren für Psychologie am Skidmore College, der University of Arizona sowie der University of Coloredo.
Sie arbeiten und forschen seit mehr als dreißig Jahren miteinander.
Zum Thema „Angst vor dem Tod“ haben die Wissenschafter Ende der 80er Jahre die Terror-Management-Theorie entwickelt.
Sie befasst sich mit typischen Reaktionsmustern, die Menschen im Umgang mit Todesangst und dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit zeigen.
In den letzten 25 Jahren konnten die Psychologen ihre Theorie in zahlreichen Studien empirisch bestätigen.
Ihre mehrfach ausgezeichnete Arbeit hat die moderne Psychologie maßgeblich beeinflusst.

Rezension:
Mit diesem Werk lassen die drei Autoren, einen tiefen Einblick in ihre Arbeit, in die Forschung, als auch in die Psyche des Menschen, gewähren.
In drei großen Teilen zeigen die Professoren, wie die Menschheit und der einzelne Mensch, mit dem Thema Tod, umgeht.
Wobei im ersten Teil näher auf ihre Forschung eingegangen wird. Im zweiten Teil versuchen sie aufzuzeigen, wie im Laufe der Evolution, sich die Menschheit mit diesem Thema, auseinandergesetzt hat und im letzten Teil, wird auf die Gegenwart aber auch auf die Zukunft, eingegangen.
Interessant sind im dritten und letzten Teil, die Erklärungen, was es mit den heutigen psychischen Erkrankungen, wie Depression, Schizophrenie, Panikattacken, usw. auf sich hat und wie sie sich mit der Angst vor dem Tod, in zusammenhang bringen lassen.

Wobei aber im ganzem Buch, ihre Studien im Detail aufgezeigt und verständlich, auch manchmal mit einer prise Humor, erklärt werden.
Obwohl es eine wissenschaftliche Lektüre ist, haben es die Autoren geschafft, es einfach und somit auch für Laien, verständlich zu verfassen. Auch haben sie nur selten von Fachausdrücken gebrauch gemacht.

Aber es gilt auch zu erwähnen, dass das Werk aus der reinen Perspektive der Wissenschaft verfasst ist, womit vielleicht der ein oder andere Leser, mit der Anschauung der Professoren, seine probleme haben könnte.

4 von 5 Sternen

Klick mich, ich bin eine Leseprobe! (PDF)

image

https://www.randomhouse.de/Buch/Der-Wurm-in-unserem-Herzen/Sheldon-Solomon/DVA-Sachbuch/e491989.rhd#service

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s