Kleine Unterschiede – große Wirkung! 1.

Heute gibt es einmal einen speziellen aber auch humovollen Beitrag, den ich in zwei oder drei Teilen machen werde!

Trotz des selbigen Sprach- und Kulturraumes, gibt es ein paar Unterschiede zwischen dem großen Bruder, Deutschland und Österreich.
Aber voralem eines, die Sprache bzw. Dialekte.

Da es in der Vergangenheit ein paar klitzekleine Missverständnisse gab, möchte ich diese Beiträge nutzen um manche Sprachbarrieren, zu beseitigen.  😀

Das möchte ich so machen, das ich Wörter usw. aufzeige und sie erkläre, was sie zu bedeuten haben.
Auch möchte ich, da ja auch wir, verschiedene Dialekte haben, zeigen, wie man es bei uns in Niederösterrech ausspricht, indem ich es so schreibe, wie man es spricht. Das wird aber vorallem im 2. Teil der Fall sein.

Im 3. Teil möchte ich ein paar Sätze als Beispiel schreiben, aber das hat ja noch Zeit!

Auch sind manche Wörter mit Humor zu nehmen! 😀

So, genug fangen wir an:

abdrehen – ausschalten,
abeisen – abtauen
abgedreht – skrupellos
abgehen – vermissen
abkrageln – Hals umdrehen
angreifen – berühren
anzipfen – verärgern
Armutschkerl – bedauernswerter Mensch
aufmascherln – herausputzen
ausrasten – sich ausruhen
äußerln – Gassi gehen

baba – Tschüss
Backhendl – Backhuhn
Ballschani – Balljunge
Bandagist – Orthopädietechniker
Bartwisch – Handbesen
Beistrich – Komma
Beuschel – Lunge
beuteln – schütteln
Binkel – Bündel oder liebevoll auch Kind
Blunze – Blutwurst, aber auch eine dumme Frau
blunzen – mir egal
Brandteigkrapfen – Windbeutel
Bussi, Bussal – Kuss

deppert – blöd
Dillo – Schwachkopf

eh – ohnehin
Eierspeis – Rührei
Einbrenn – Mehlschwitze
einzwicken – einklemmen
Erdapfel – Kartoffel

fadisieren – langweilen
Faschiertes – Hackfleisch
Fasche – Verband
Feitel – Taschenmesser
fesch – hübsch
Fetzen – Putztuch
Fisole – grüne Bohnen
Fleischleibchen – Frikadelle
Fotzhobel – Mundharmonika
Frankfurter – Wiener Würstchen

Gatsch – Schlamm, Matsch
gefinkelt – durchtrieben
Germ – Hefe
Gewand – Kleidung
Gfrast – schlechter Mensch

Haberer – Mann, Freund
hackeln – arbeiten
Hetz – Spaß
hudeln – beeilen
Hutsche – Schauckel

So, dass waren für‘ s erste mal ein paar Wörter. Im zweiten Teil gibt es dann noch mehr.

Aber es wird nicht wirklich alles so gesagt, ist ein wenig übertrieben dargestellt. Ich selber sage auch nicht Erdapfel, sondern immer Kartoffel.

Aussprache bei mir: Katoffen XD

Wir sind ein wenig faul, was heißt, es werden meistens, Buchstaben einfach weggelassen. Auch gibt es für eine Bedeutung z.b., viele Wörter und Bezeichnungen, das liegt meist an der eigenen Fantasie.
So können, harmlose Wörter zu Schimpfwörten „missbracht“ werden, usw. 😀

Aber da gibt es noch weiteres. Mehr aber im 2. Teil!

So, ich hoffe ihr habt Spassss dabei, so wie es bei mir war, musste mich ernsthaft bemühen, mir das Lachen zu verkneifen beim Heraussuchen der Wörter.

Aber finde dieses Thema äußerst spannend und interessant! 😉

Bei Fragen, Anregungen usw. einfach ein Kommentar hinterlassen!

Bis zum 2. Teil

image

Mfg
Matthias 😀

Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ilanah sagt:

    Ich finds immer toll, wenn unsere Nachbarn sprechen höre. Ich mag den Dialekt, oder die Sprache. Vieles findet man hierzulande ja auch, hauptsächlich im süddeutschen Raum.
    bin schon gespannt, was du als nächstes parat hast.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! Ich persönlich muss ja sagen, das es zwei Dialekte gibt, in Deutschland, die mir besonders gut gefallen! Das ist der von Hamburg, ich glaube es ist das Plattdeutsch und der von Köln.
      Naja, es gibt bei uns Dialekte, da wo sich einem die Nackenhaare aufstellen! XD
      Zum Beispiel: Tirol und Wien. XD

      Gefällt mir

      1. Ilanah sagt:

        Das Plattdütsch in Hamburg mag ich auch gerne, die Kölner versteh ich überhaupt nicht, ich hab schon heulend in Köln am Bahnhof gestanden, weil über zehn Leute nach einem Weg gefragt habe, die Leute waren auch alle nett und hilfsbereit, aber ich habe nicht ein einziges Wort verstanden.
        Bei mir stellen sich die Nackenhaare bei den Sachsen und den Westerwäldern auf.
        Tirol kann ich nicht mehr zuordnen, ist zu lang her, dass ich dort mal war.
        Wien kann ich verstehen, ich mag die Wiener an sich nicht, die sind mir zu arrogant.

        Gefällt 2 Personen

      2. Habe mir schon des öfteren Kölner- Lieder angehört, verstehe zwar nicht alles, aber es ist ein grandioser Dialekt!
        Ja das stimmt, die Wiener sind die arrogantesten Personen überhaupt. 😀
        Habe gestern noch ein wenig das Netz durchsucht und muss sagen, die Schwaben, haben auch einen ganz lustigen, ist ähnlich so wie bei uns in Vorarlberg. 😀

        Gefällt mir

      3. Ilanah sagt:

        Die Lieder von BAP usw. versteh ich schon, aber das gesprochene Dialekt der Kölner, da muss ich passen.

        Gefällt 1 Person

      4. Bei BAP, muss ich gestehen, da muss ich manchmal zweimal hinhören, bei einigen Wörtern. 😀

        Gefällt mir

  2. simonsegur sagt:

    Dank auch von mir, der solche Unterschiede auch sehr faszinierend findet. Zwei Möglichkeiten scheinen mir zu existieren: Entweder sehr nah dran (Backhendel, obwohl übrigens kein(e) Deutsche(r) „Backhuhn“ sagen würde sondern „(Grill-)Hähnchen“; mir fällt dabei die Einbahnstraße ein, die in Österreich, glaub ich, einfach ein „Einbahn“-Schild trägt) oder genau das Gegenteil (ausrasten!) oder aber ganz einfach andere Worte, so wie Baba oder Haberer. Mein Liebling ist übrigens „Sackerl“.
    Nochmals Danke und lieben Gruß!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank!
      Ja, es steht nur „Einbahn“, auf dem Schild.
      Das Baba, ist typisch Wienerisch. Bei mir wird einfach „Tschüss“ oder höfflich auf “ Auf Wiederschauen“ gesagt. 😀
      Bitte gerne, danke und
      Lg

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s