Kleine Unterschiede – große Wirkung! 2.

Wie versprochen, geht es heute mit dem 2. Teil dieser Reihe weiter.
Zu Anfang gibt es wieder Wörter aus dem standart Österreichischen und dann werde ich, wie gesagt, konkret auf das Niederösterreichisch (Mostviertel) eingehen.

Viel Spasss! 😀

Karfiol – Blumenkohl
Kasten – Schrank
Kiberer – Polizist
kiefeln – nagen
Kipferl – Hörnchen
Klobesen – WC-Bürste
Kluppe – Wäscheklammern
Knödel – Klöße
Kracherl – Limonade
Krapfen – Berliner
Kren – Meerrettich
Kukuruz – Mais

Lacke – Pfütze
Leiberl – T-shirt
leiwand – toll, gut

Marille – Aprikose
Masche – Schleife
Mascherl – Fliege
Melange – Milchkaffee
Melanzani – Aubergine
Most – Obstwein

Nachzipf – Wiederholungsprüfung
neidhammel – geiziger Mensch
Nudelwalker – Nudelholz

Palatschinke – Pfannkuchen
Paradeiser – Tomate
Patschen – Hausschuh od. Reifenpanne
patschert – unbeholfen
picken – kleben
Pickerl – Sticker
Polster – Kissen
Postler – Briefträger
pritscheln – plätschern

Rauchfang – Schornstein
raunzen – nörgeln
Rodel – Schlitten
Rohr – Backofen

Sackerl – Tüte
schätzomativ – schätzungsweise
Scheibtruhe – Schubkarre
schiech – hässlich
Schiefer – kleiner Holzsplitter
Schmäh – Scherz
Schmafu – Blödsinn
Schmankerl – Leckerbissen
Schnackerl – Schluckauf
Schwammerl – Pilz
sekkieren – ärgern, hänseln
speiben – erbrechen
Springinkerl – lebhafter Mensch
Stelze – Eisbein
Stiege – Treppe
sudern – nörgeln

Topfen – Quark
Trafik – Kiosk
Tschik – Zigarrette

wacheln – winken
Wappler – unfähiger Mensch
Watsche – Ohrfeige

Zuckerl – Bonbon
zuzeln – lutschen, saugen

Das waren einige Begriffe aus dem Österreichischen. Man könnte diese Liste noch ausdehenen, aber das würde Wochen dauern! 😉

Jetzt möchte ich einen kleinen Einblick, in das Niederösterreichische, genauer gesagt, in die mostviertlerische Mundart (mein Sprachraum), eingehen.
Ich hoffe es wird nicht all zu schwer, da auch ich bei manchen Wörtern zweimal nachlesen musste! XD
Bei Interesse, kann ich auch einmal einen Beitrag, über diese Region machen.

So, aber nun zu den Beispielen:

Abrüh – April
amoi – einmal
aubaun – verlieren od. anpflanzen
aubeun – anlügen
audrenzn – beschmutzen
aufeun – nerven
aufhussn – aufstacheln
augramt – angeräumt
augsoffa – betrunken

dafaunga – erholen
dahoam – zuhause
dasaufa – ertrinken
daseng – erblicken
daugn – Freude haben
Daungsche – danke
dschdrad – zerstreut sein
Dunaweda – Gewitter

Masn – Glück
Mauhda – Montag
mauschiach – hässlich
miad – müde
miaslsichti – kränklich
moana – meinen

sauffa – Trinken
Sauweda – schlechtes Wetter
Schdoah – Stein
scheicha – fürchten
schlicka – schlucken

Trucha – Truhe

Waschlnous – extrem naß
Wasn – Vase
wegrama – weg räumen
wiaflat – durcheinander

zach – zäh
zaumdraht – schlecht ausgeführt
zaumhaun – kaputt machen
zdepscht – zertrückt
zfleiss – absichtlich
zuwazahn – herholen
zwengwous – warum
Zwüfe – Zwiebel

So, phuu, das waren nun einige Wörter aus der Mundart von Niederösterreich.
Im 3. Teil, möchte ich dann ein paar Sätze aufzeigen, um es ein wenig zu verdeutlichen.

Wobei ich sagen muss, dass durch das Internet und andere Medien, einiges verloren geht. Ich persönlich, benutze mehr hochdeutsche Wörter, privat, als das Österreichische.
Auch ertappe ich mich selbst ab und an, das ich manche Wörter benutze die glaube ich, in Berlin verwendet werden. Liegt wahrscheinlich daran, das ich nur Sender aus Deutschland schaue. 😀

So, das war es wieder für heute, hoffe es macht Spasss und bis zum dritten Teil!
Und wie immer bei Fragen udg., einfach Kommentar schreiben!

image

Mfg
Matthias 😀

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich bin schon gespannt auf den 3. Teil, Matthias! 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Der 3. Teil ist veröffentlicht! Wünsche viel Spass! 😀
      Lg

      Gefällt 1 Person

      1. Juhuuuu – Dankeschön für die Benachrichtigung *grins* 😀
        LG

        Gefällt 1 Person

      2. Ist doch selbstverständlich! *rofl* XD
        LG

        Gefällt 1 Person

  2. Ilanah sagt:

    Mein Lieblingswort hast du nicht dabei:
    Mistkübel…..
    Ich war mal mit einer Wiener Bekannten hier in der Stadt unterwegs, bei einem Möbelgeschäft sah sie im Schaufenster einen Papierkorb, den sie unbedingt haben wollte, also gingen wir rein. Sie schnappte sich einen Verkäufer und sagte „Ich hätte gerne den Mistkübel aus dem Schaufenster“….. der Verkäufer starrte MICH völlig entgeistert an, er hatte alle Mühe, freundlich zu bleiben,…. dann erklärte ich ihm eiligst, dass Mist in Österreich nichts mit unserem Mist zu tun hat…..grins….

    Gefällt 1 Person

    1. Ahh, das dürfte ich übersehen haben!
      Oh, das kann ich mir gut vorstellen, mit dem Verkäufer. 😀
      Ich glaube da gäbe es noch einige Wöter, die ich nicht gelistet habe. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s