Buchrezension#9 – Der vergessene Jesus

Titel: Der vergessene Jesus

Autor: Martin Dreyer

Verlag: Gütersloher Verlag

Erscheinung: 3.10.2016

Seitenanzahl: 254 Seiten

 

 

Inhalt:

Unser Jesusbild ist einseitig und falsch. Der Jesus wie er seit Jahrhunderten präsentiert wird zeigt fast ausschließlich seine fromme Seite.

In der Bibel lasse sich jedoch unzählige Stellen finden, die seine anderen Seiten zeigen:

Er war lebensfroh, hatte keine Probleme mit der Lust und legte sich gerne mit den Mächtigen der Welt an. Als sanfter Hippie wäre er uns wohl kaum eine Hilfe gewesen.

Weil er aber stark war und Ecken und Kanten hatte, ist er für uns euch heute noch so bedeutsam.

 

Der Autor:

Martin Dreyer, geboren 1965, ist freier Theologe, Dipl. – Pädagoge, Suchtberater und Schriftsteller. Er wurde in den Neunzigerjahren durch die Gründung der christlichen Jugendbewegung Jesus – Freaks bundesweit bekannt.

Seinen Durchbruch als Autor schaffte er mit der Volxbibel, einer Bibel in einer leicht verständlichen Sprache, die zum Bestseller avancierte. In 2010 erhielt Dreyer für das Volxbibel Wiki den Web Fish in Silber der EKD und den Promikon Award für Initativen und Vision.

Martin Dreyer ist verheiratet, hat eine Tochter und einen Sohn und lebt in Berlin.

 

 

Rezension:

 

Mit diesem spannenden Werk, will der Autor Martin Dreyer aufzeigen, wie man sich Jesus als Person, noch vorstellen könnte, anstatt des alten traditionellen Bildes, das in den meisten Köpfen der Christen fest verankert ist. Er geht auf die Frage ein, wie Jesus wirklich gelebt haben könnte, wenn er doch den Menschen überhaupt repräsentierte.

Dazu benutzt er Bibelstellen und legt sie auf die Zeit vor 2000 Jahren und aber auch auf unsere gegenwärige Zeit aus.

War Jesus wirklich immer so friedlich, wie in die meisten Christen gerne hätten?

Hatte er manche Wunder nur vollbracht, um zu zeigen welche Fähigkeiten er hat?

War Jesus wirklich dem Alkohol, den Drogen und dem Sex so abgeneigt?

Und viele andere Fragen, auf den der Schriftsteller einzugehen und sie zu beantworten versucht.

Das gesamte Werk ist aufgeteilt in 13 Kapiteln und zum Schluss noch das persönliche Credo des Autors. Vorallem ist es schön aufgeteilt und groß geschrieben, so das es sehr schnell zu lesen ist. Auch der Humor, bleibt keinesfalls auf der Strecke.

Für viele mögen diese Thesen, oder Theorien des Autors, extrem radikal und provozierend wirken, was sie auch sind. Was aber nichts zur Sache tut, das es sehr interessante Theorien sind, über die man sich zu recht den Kopf zerbrechen kann und sollte, da manche wirklich relativ realer vorzustellen sind, als so manche herkömmliche Vorstellung über Jesus.

Ein Buch das dem einen auf dem Magen schlägt und manchen es sogar als blasphemisch ansehen könnten und den anderen verblüffen könnte. Aber auf jeden Fall sorgt es für reichlich Disskusionsstoff.

 

Spannend, provokant aber auch interessant und humorvoll!

 

4 von 5 Sternen.

 

 

Cover:

 

9783579085302_cover

 

 

Klick mich – ich bin eine Leseprobe! (PDF)

 

 

Buchtrailer:

 

 

 

Link:

 

https://www.randomhouse.de/Buch/Der-vergessene-Jesus/Martin-Dreyer/Guetersloher-Verlagshaus/e497148.rhd

 

 

 

Mfg

Matthias 😀

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s