Buchrezension#23 – Eine neue Geschichte des Lebens

Titel: Eine neue Geschichte des Lebens
Autor: Peter Ward, Joe Kirschvink
Verlag: DVA Verlag
Erscheinung: 19.09.2016
Seitenanzahl: 544

Inhalt:

In den vergangenen drei Jahrzehnten ist das Wissen über die Erdgeschichte und die Evolution des Lebens dank neuer wissenschaftlicher Methoden und fächerübergreifender Arbeiten geradezu explodiert. Zwei der führenden Wissenschaftler auf diesem Gebiet bringen hier die aktuellen Erkenntnisse aus Paläontologie, Geo- und Astrobiologie zusammen und erzählen die faszinierende Geschichte des Lebens völlig neu: Sie zeigen, dass die Entwicklung des Lebens viel stärker von plötzlichen Katastrophen beeinflusst wurde als bisher angenommen und schilder, wo vermutlich das Leben begann, warum es einst wohl eine völlig vereiste Erde gab, welche Rolle unterschiedliche Ökosysteme und bestimmte chemische Elemente wie Schwefel gespielt haben, was die Dinosaurier wirklich zum Verschwinden brachte und nicht zuletzt, wie die Zukunft des Lebens aussehen könnte.

Die Autoren:

Peter Ward: geboren 1949, ist ein renommierter Paläontologe und Professor für Biologie, Geo- und Weltraumwissenschaften an der Universität von Washington.
In der Vergangenheit lehrte und forschte er bereits am
NASA-Institut für Astrobiologie und am Institut of Technology in Kalifornien.
Er ist Autor zahlreicher viel gelobter und ausgezeichneter Bücher.

Joe Kirschvink: geboren 1953, ist Professor für Geobiologie am Institut of Technology in Kalifornien. Internationale Bekanntheit erlangte er insbesondere mit seiner Hypothese vom „Schneeball-Erde“.
Gemeinsam mit Peter Ward betreibt er seit vielen Jahren intensiv Forschung zur Erdgeschichte.

Rezension:

Das Werk „Eine neue Geschichte des Lebens“, handelt von der Entstehung der Erde, bis hin zur evolutionieren Entwicklung des heutigen Menschen und wagt auch einen Blick in die Zukunft.
In 20 Kapiteln wird auf die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse eingegangen, die sehr detailreich aufzeigen, wie sich das Leben auf der Erde bis heute Entwickelt hat.
Grob kann man sagen, das die Kapitel, die verschiedenen Erdzeitalter sind. Darin wird über die einzelnen Tier- und Pflanzenarten erzählt. Aber auch über die Lebensumstände und das jeweilige Aussehen der Erde.
Zudem wird natürlich auch auf die Katastrophen, wie Asteroideneinschläge, Klimaveränderungen und chemische Veränderungen der Atmosphäre berichtet, die immer zu einem Massenaussterben geführt haben, aber sogleich auch neue Spezien hervorbrachten.

Darüber hinaus, werden aber einzelne Lebensformen, ganz genau unter die Lupe genommen. Wie sahen sie aus? Wie überlebten sie? Was war ihre Nahrung? uvm.

Dazu gibt es zahlreiche Schwarz-Weiß Abbildungen von Tabellen, wissenschaftlichen Skalen, Fossilien und von einzelnen Tieren wie Dinosaurier.

Es wird in dem Buch mlauf verschieden Wissenschaftliche Disziplinen eingegangen, aber vor allem der Paläontologie und der Geologie, sodass es wahrscheinlich nicht für jeden interessant ist. Dazu kommt noch, dass es sehr Detailreich und eben sehr wissenschaftlich ist, so dass es für den ein oder anderen Lesser, zu trocken und langatmig sein könnte.
Abgesehen davon, ist es trotz alle dem, sehr interessant und faszinierend.

Kurz gesagt, ein rein wissenschaftliches Buch mit Zahlen, Daten und Fakten, das aber für Fans, vor allem der Paleontologie und Geologie, interessant sein wird.

3 von 5 Sternen

Cover:

image

Leseprobe, uvm. wie immer auf:

http://www.randomhouse.de

Mfg
Matthias 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s