Der böse böse Raucher! 

Gleich einmal vorweg, ich möchte mit diesem Beitrag weder jemanden animieren mit dem Rauchen zu beginnen, noch das Rauchen zu verharmlosen, oder dergleichen. Ich möchte einfach nur darüber schreiben, wie abstrus doch diese extreme, fast schon Hetzkampagne gegen die Raucher ist. 

Derzeit verhandeln, sprechen unsere neuen “Regierungsparteien“, aber auch andere, über ein vollständiges Rauchverbot in der Gastronomie. Sowie auch in Autos, usw. Bis jetzt wurde beschlossen, das in Österreich die Altersgrenze von 16, auf 18 Jahren erhöht wird, mit dem man zu rauchen beginnen darf. Alles andere wird (wahrscheinlich) noch diskutiert. 
Ehrlich! Ich finde diese ganze Debatte so richtig schwachsinnig und ist in meinen Augen nur noch die reinste Hetze und zeigt einmal mehr die extreme Doppelmoral vieler Personen, Parteien, usw. 

Aber auch den Eingriff in die individuelle Freiheit des Einzelnen! 

Ja, wie viele wissen werden, bin ich selbst Raucher, aber dies hat in diesem Fall nichts damit zu tun, auch wenn ich selbst nicht rauchen würde, würde ich diesen Betrag schreiben, da es einfach um das wohlbekannte Prinzip geht. 

Die “schrecklichen“ Bilder auf den Pakungen halten glaube ich wirklich keinem ab, zu Rauchen. Da dies eben nicht soo funktioniert, wie erhofft, geht man konsequentere Wege. 

Gastronomen usw., müssen unsummen von Geld investieren um ihre Betriebe nichtraucherfreundlich zu machen, die Preise werden angehoben, uvm. Und wenn das alles nichts hilft, gibts eben ein Verbot. 

Wo ist hier die Toleranz? Die Freiheit des Individuums? Das Recht auf einen autonomen Lebensstil? Ich dachte ab einem gewissen Alter ist man ein selbständiger und mündiger Bürger!? 

Ich kenne keinen Raucher, der sich bewusst in eine Kneipe setzt um mit voller Absicht anderen zu Schaden, oder was weiß ich. Aber dass der Staat unsummen von Steuergeldern dadurch erhält, ist den Politikern wohl oder übel entgangen. 

Wie gesagt, auch diese unsägliche Doppelmoral, geht mir schon heftig auf den Geist. 

Doch werfen wir mal einen Blick darauf! : 

Eine Packung Zigaretten kostet (seit neuem) um die 5€.

Eine Dose oder Flasche Bier, Achtung jetzt kommts, rund: 0,45cent!! 
Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man über darüber lachen. Aber okay.

Raucher schaden anderen, hört man doch ständig! 

Wie vor kurzem auch in einem Kommentar auf einem anderen Blog, möchte ich das auch hier schreiben. 

Doch ich habe noch nie gehört, dass eine gesamte Familie durch Zigarettenkonsum, auseinandergerissen wurde. Oder Familienangehörige auf Grund von Zigarettenkonsum misshandelt, geschlagen udg. wurden. 

Menschen ihre Existenz verloren habenhabe, von zuvielen Zigaretten.

Oder Kinder auf dem Schulweg überfahrenund wurden, da der Lenker zuvor eine Zigarette rauchte. 

Diese Liste könnte man, so glaube ich, ewig fortsetzen. Aber diese Beispiele gibt es seltsamerweise nur in Verbindung mit Alkoholkonsum.

Auch wenn es etwas hart klingen mag, aber wo bleiben die Bilder von Menschen mit Leberzirrhose von Alkoholismus, wo die Bilder von überfahrene Menschen/Kindern von Lenkern unter Alkoholeinfluss, wo die Gesichter von misshandelten und verbrügelten Frauen und Kindern, usw. auf alkoholischen Getränken? 

Oder die Steuererhöhung auf Alkohol? Wo das Verbot von Werbespots im TV, die Alkohol verharmlosen und sogar noch als Lifestyle anpreisen? 

Doch………man sieht nichts und hört auch nichts dergleichen! Im Gegenteil, in jeder dritten Nahrung……..Alkohol! Besonders jetzt zur Weihnachtszeit, in vielen Süßigkeiten………Alkohol! 

Jaaaa………DA KENNT DIE FREIHEIT KEINE GRENZEN!
Ja, wir müssen uns wohl damit abfinden, liebe Raucher. Sein es Zigaretten, Pfeifen, oder Zigarren. Wir sind das neue Feindbild! Uns darf man noch Diskriminieren! 😉😁

Da wir Raucher besonders gefährliche Menschen sind! 
Das einzige was wirklich für alle gefährlich ist, ist der “blau-braune“ Dunst, der von manchen Parteien kommt! 👍😉
Mfg

Matthias 😃

17 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich stimme dir voll und ganz zu und ich bin Nichtraucherin.
    Bei uns sollten erst alle Gastronomen extra Raucherräume bereit stellen, also haben viele teuer umbauen lassen. Dann ein paar Jahre später galt plötzlich das absolute Rauchverbot. Also: Alles umsonst umgebaut und sie blieben auf ihre Kosten sitzen.
    Raucherkneipen wurden auch verboten. HALLO: Ich muss doch nicht extra in eine Raucherkneipe gehen, aber warum dürfen sich die Raucher nicht weiterhin dort treffen? Einige Kneipen wurden deshalb geschlossen da ihre Kundschaft dort nicht mehr rauchen durfte. Existenzen wurden so zerstört. Ich als denkender Bürger kann mir doch selber aussuchen wo ich hingehe, oder?
    Mich regt das echt auf, als NICHTRAUCHERIN!

    Gefällt 2 Personen

  2. Der Mensch braucht einen Buh-Mann. Da Alkohol „Spaßfaktor“, der „Seelentröster“, und die „Einschlaghilfe“ ist, geht man halt auf die Raucher los, denn da passiert ja nix.
    Das man Lungenkrebs in der Hauptsache von Abgasen und Feinstaub bekommt, fällt unter den Tisch.
    Ich schere mich schon lange nicht mehr um das was gesagt und „erforscht“ wird. Es wird irgendwann eh wieder revidiert.
    So rauche ich fröhlich vor mich hin, und wenn ich das Gefühl habe, es tut mir nicht mehr gut, höre ich von alleine auf.
    In diesem Sinne, alles Liebe zu Dir
    Gabi

    Gefällt 3 Personen

    1. Genau so ist es.
      Ja, das denke ich auch.

      Danke dir. Alles liebe zurück. 😃

      Liken

  3. Ich stimme dir voll zu. War das Wort „Einschlaghilfe“ vielleicht Freud? Hat mich sehr amüsiert, weil so doppeldeutig richtig.

    Gefällt 1 Person

  4. Hihi neeein, natürlich Einschlafhilfe 🤣🤣🤣🤣🤣🤣obwohl die Doppeldeutigkeit mich auch amüsiert.
    Tja Freud ist halt allgegenwärtig 🤣🤣🤣

    Gefällt 1 Person

  5. Auszug aus dem Tagebuch der achtzehnjährigen Sophia aus „Vorbilder? Fehlanzeige!“:

    Umweltverschmutzung nur durch Raucher? Ich will ja gar nicht abstreiten, dass Rauchen ungesund ist. Aber doch nicht in dem Ausmaß, wie behauptet wird. Wahrhaft gewaltigere Krankheitsverursacher sind die Lufttverschmutzer und Wasserverseucher von chemischen Industrien, Kohlekraftwerken usw. – die Bodenverseucher der Giftmüllindustrie – die Nahrungsmittelindustrie, die mit dem Fleisch gleich Unmengen an Transfetten, Antibiotika und resistenten Krankheitserregern mitliefert – die Fertigprodukten unüberprüfbare Stoffe beimischt – Weichmacher und anderes in Kunststoffen, die Kleider und Kinderspielzeuge in Gifttransporter verwandeln. Wollt Ihr mir wirklich erzählen, dass Rauchen schädlicher ist, als im Dunstkreis einer Chemiefabrik zu wohnen, auf giftverseuchtem Boden zu leben oder tagtäglich in von Abgasen überlasteten, stinkenden Straßen zu laufen? Aber wer wird alleine verfolgt? Die Raucher. Ach nein – auch die Balkon-Griller! Das ist ja auch so schön einfach. Machen wir doch ein Gesetz!

    Gefällt 2 Personen

      1. Gut, gell? Das soll mir mal einer widerlegen.

        Gefällt 2 Personen

      2. Genau, das „bischen Rauchen“ ist dagegen ein Pups im Wind.

        Gefällt 2 Personen

      3. Wenn der mal nicht schädlicher ist für die Gesundheit!

        Gefällt 2 Personen

      4. Trotzdem fang ich jetzt nicht an zu rauchen, höchstens aus Wut aus den Ohren.

        Gefällt 2 Personen

      5. 👍 Hehe ja!
        Oder…..Tonnen von Plastik die wir mit Fischen mitessen, oder Atommüll……….

        Gefällt 1 Person

  6. Einige ausschließlich zustimmende Kommentare, daher mal etwas Kontroverses:
    Ich finde das Rauchverbot klasse! Wurde allerhöchste Zeit und geht noch nicht weit genug! Ja, ersthaft. Warum soll ich als Passivraucher mein Leben durch Lungenkrebs schmerzhaft verkürzen, weil neben mir am Tisch ein Mensch seinem privaten Vergnügen nachgeht? Sein Vergnügen und das Leid der Anderen, in direktem Zusammenhang. Die Sache mal als solche betrachtet, ohne Vergleiche. Ohne Aufzuzählen, was alles gleich schlimm oder nur etwas weniger schlimm oder viel schlimmer ist.

    Klar gibt es Dinge, die viel bedrohlicher sind als das Rauchen. Auch meine Mutter rauchte im Auto, als wir in den Urlaub fuhren, in den 70er Jahren gab es noch den Marlboro Mann und wir Kleinkinder kannten es nicht anders und haben gerne für unsere Mutter Zigaretten gestopft, als es Mode war.
    Nur die Umweltverschmutzung hier anzuführen, dazu noch ein Gedanke: Es ist nicht die böse Industrie, der böse Verkehr, der böse Fleischlieferant, der Hersteller von Mikroplastik! Das sind wir alle, die diese Dinge, ihre Produkte möglich preisgünstig konsumieren. Nichts anderes, oder? Wir haben übrigens noch einen Diesel, einen Wagen für den Betrieb der Gartengestaltung und einen Hybrid, für den privaten Einsatz. Der Diesel stinkt! Im Jahre 1981 gab es auf der Worringer Straße in Düsseldorf eine KFZ Reparaturwerkstatt, einen Bastler, der ein Elektroauto gebaut hat, das eine Reichweite von ca. 90 km hatte. 1981! 😊 Aber wir Menschen sind scheinbar so nicht. So, genug Unruhe gestiftet. (PS: Meine Kunden reagieren echt ärgerlich, wenn ich kein Glyphosat einsetze und frage, ob es nicht besser mechanisch geht!)

    Gefällt 1 Person

  7. Deutliche Worte, denen ich nur zustimmen kann – obwohl ich auch Nichtraucher bin.

    Gefällt 1 Person

  8. Super. Allerdings Schrecken mich einige Bilder schon ab, also bestelle ich Winston Schlaganfall.

    Gefällt 1 Person

  9. Ruhrköpfe sagt:

    „Sitzen ist das neue Rauchen“ Jetzt geht es den Bewegungsmuffeln und den sitzenden Berufen an den Kragen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.