Das gro├če Schreckgespenst! ­čĹ╗

In zwei Tagen ist es soweit, dass gro├če Schreckgespenst, die DSGVO tritt nun in Kraft!

Ich habe ja schon vor l├Ąngerer Zeit, dar├╝ber einen Beitrag ver├Âffentlich, der die negativen Dinge ins Rampenlicht stellt. Vor allem die damit verbundene Freiheit, und den Schutz der Blogger, sowie andere Dinge.

Was ich geschrieben habe, passiert jetzt am laufenden Band wirklich. Unz├Ąhlige wunderbare Blogs, werden Privat gestellt, oder gar komplett gel├Âscht.

Die Frage stellt sich nach dem Warum?

Nat├╝rlich sind viele Aspekte der DSGVO negativ, eben vor allem f├╝r die Bloggerszene. Darum herrscht auch hier eine gro├če Unsicherheit und Angst, bei vielen Bloggern vor.

Der gro├čteil der Regelung betrifft, ohnehin nur Konzerne, die eben auf Datenklau- und Verkauf aus sind. Aber es ist ja auch nicht g├Ąnzlich verboten, Privatdaten zu sammeln. Es muss eben nur in der Datenschutzerkl├Ąrung vorhanden sein, das wie, das wann, das wo und wie lange und wof├╝r.

Dies betrifft auch Blogger, vor allem die, die ihre Websiten selbst hosten und nicht ├╝ber den jeweiligen Anbieter, wie zum Beispiel WordPress. Anbei ist zu erw├Ąhnen, dass (in Deutschland), die Impressumpflicht weiterhin auch nur f├╝r kommerzielle Blogs gilt. In ├ľsterreich ist und war sie ohnehin f├╝r jeden schon immer Pflicht. Hier ├Ąndert sich relativ wenig.

Das wichtigste ist eine individuelle auf den Blog zugeschnittene Datenschutzerkl├Ąrung, die von jeder Seite aus, zug├Ąnglich ist. Bei den Kommentaren ist es wichtig, dass darauf hingewiesen wird, dass es einige Daten speichern wird, wie Name (auch Pseudonym), E-Mail Adresse und IP. Andere Dinge, wie eben die IP liegen logischerweise in der Hand von WordPress selbst. Ich spreche hier nat├╝rlich, von den NICHT selbstgehosteten Blogs, also alle WordPress.com! ­čśë­čĹî

Wenn man dies alles ein wenig Beachtet, ist es ein nicht allzugro├čer Aufwand. Nein…..Blogger brauchen keinen Datenschutzbeauftragten, solange man mit dem Blog kein eigenes Unternehmen oder einen (Gro├č)Konzern damit bewirbt, oder eben besitzt!

Naja…man sich nat├╝rlich einen zulegen…­čĹŹ­čśü

Auch wenn mein letzter Beitrag dazu, scharfe Kritik aus gewissen Gr├╝nden an der DSGVO hervorbringt, so wird dennoch in manchen Dingen, mehr Staub aufgewirbelt, als es N├Âtig w├Ąre.

Denn wenn einige Zeit vergangen ist, wird sich auch dies, wieder als v├Âllig Normal einstellen. Denn wie die Erfahrung zeigt, sind Gesetzes├Ąnderungen immer mit Angst und Panik verbunden, als sich im Nachhinein zumeist wirklich zeigt! ­čśë

Und wenn nicht……..dann zahle ich eben die 20 Millionen Euro bei einem vergehen! (*Kleiner Spa├č) ­čśë­čśé

So….ich hoffe ich konnte in einigen Punkten, vielleicht ein wenig die Panik vor dem Schreckensdatum nehmen, odg.

Denn die DSVGO……..sch├╝tzt was gut ist! ­čśë­čśť­čśé­čśé

Mfg

Matthias ­čśâ

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich vermute, dass sich die Erde auch am Freitag weiterdrehen wird ­čśë
    LG

    Gef├Ąllt 3 Personen

    1. ­čĹŹ­čśé

      LG zur├╝ck ­čśâ

      Gef├Ąllt 1 Person

  2. Ganz klar: Der Blaue war das Ferkel!

    Gef├Ąllt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu ver├Âffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.