SETI – Kommunikation mit ET! đŸ‘œ

Viele werden es vermutlich schon am neuesten Google – Doodle erkannt/gesehen haben. 😄

Aber heute vor genau 44 Jahren, am 16. November 1974, wurde in Aericibo das erste Radiowellensignal mittels Radioteleskopen ins Weltall geschickt, um mit Außerirdischen Lebensformen, Kontakt aufzunehmen.

Dies geschah und geschieht desshalb, da man stark davon ausgeht, dass bei existenz einer intelligenten Lebensform, Radiowellen die einfachste und “schnellste“ möglichkeit ist um zu von Planet zu Planet zu kommunizieren.

Dabei wurde in der Sprache des BinĂ€rcodes verschiedene Hinweise ĂŒbermittelt. Aussehen der Erde, wo sich unsere Erde befindet, aussehen der Menschheit, uvm.

Die Idee dazu und Vorreiter auf dem Gebiet ist der Astrophysiker Frank Drake. Nach ihm ist die berĂŒhmte Drake – Gleichung bennant, die ergibt wieviele intelligente – technologisierte außerirdische Lebensformen es gibt auf fremden Planeten alleine in unserer Galaxie der Milchstraße, es gibt/geben könnte.

Das Ziel der Radiowellen ist der Kugelsternhaufen M13 in Sternbild Herkules.

Dieser ist rund 25.000 Lichtjahre von uns entfernt und besitzt mehr als 300.000 Einzelsterne.

Bis heute gibt es aber auch viel Kritik an der gesendeten Botschaft selbst. So bezweifeln manche Forscher, dass es bei einem Kontakt zu komplex sein könnte diese Nachricht zu entschlĂŒssen.

Wieder andere, darunter auch der verstorbene Stephen Hawking, warnen explizit davor, gezielt nach ET,s zu suchen, da es bei einem Kontakt vermutlich nicht positiv fĂŒr die Menschheit ausgehen wĂŒrde.

Wieder andere Wissenschafter sind sogar der Meinung, sollten wir auf ET stoßen, oder schon lĂ€ngst gestoßen sein, so könnte es passieren, dass sie gar keine Antwort schicken, da sie an uns gar kein interesse haben, aufgrund zu geringerer Entwicklung und Intelligenz der Menschheit. Denn eine Rasse die sich selbst und ihren Planeten zerstört, kann nicht von großer Intelligenz und Weisheit zeugen.

Bis heute wird dieses Signal in den Weltraum geschickt. Dabei trĂ€gt dieses Program den Namen SETI – Search for Extraterrestrial Intelligence. DafĂŒr gibt es große Felder mit einer risiegen Anzahl an Radioteleskopen.

Auch gab es bisher einen Zwischenfall im Jahre 1977 am 15. August. Hierbei wurde ein einmaliges Signal im Sternbild SchĂŒtze empfangen, in so unregelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden, dass man davon ausgeht, dass es sich weder um einen Quasar noch um einen Pulsar udg. handelte. Heute wird vermutet, dass es sich vielleicht um eine Staubwolke gehandelt haben könnte, doch bis heute konnte es noch nicht geklĂ€rt werden. Auch wurde dieses Signal, oder Ă€hnliches, nicht wieder entdeckt.

Aufgrund dieses PhĂ€nomens schrieb der beteiligte Wissenschafter, Jerry R. Ehman, auf das Datenpapier das Wörtchen “WOW“ darauf.

Seitdem ist es unter dem “WOW“ – Signal bekannt.

Mfg

Matthias 😃

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.