Faktencheck#48 ☕

Der Name “Cappuccino“ stammt von seinem Aussehen. Denn der in österreichischen Kaffeehäusern erfundene Mokka mit der Schlagsahne als Sahnehaube, sollte so aussehen wie die Mütze der Ordensmänner des Kappuziner-Ordens.

Im 1. Weltkrieg kam durch Österreich-Ungarische Soldaten die in Italien stationiert waren, diese Kaffeeart in Umlauf.

Als später die ersten Espressomaschinen mit Dampfdruck auf den Markt kamen, entstand in Italien der Cappuccino, den wir alle heute kennen und trinken. Eben mit einer geschäumten Milch, statt der klassischen Sahne.

Auf der ganzen Welt, aber vor allem in Mitteleuropa, ist es die beliebteste Kaffeeart, wobei dennoch heute noch beide Varianten sehr beliebt sind.

In Österreich wird aber die Italienische Variante am Meisten getrunken, sprich mit Milchschaum.

Wobei in Deutschland eher die Österreichische Variante mit Schlagsahne ihren Vorzug findet, der in Österreich wiederum als Franziskaner und in Italien als Cappuccino con panna angeboten wird.

Mfg

Matthias 😃

Werbeanzeigen

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Vicuna sagt:

    Der Franziskaner ist mir allerdings noch nie begegnet 🤔

    Gefällt 1 Person

    1. Muss gestehen…mir auch noch nicht. 😊😄

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.