Wir sollten mehr lachen – Warum lachen und eine positive Grundhaltung gesund ist!

Die Leser die meinen Blog schon längere Zeit verfolgen, wissen dass zu ich immer bedacht war und bin, 90% auf meinem Blog, eine positive Grundstimmung zu geben. Natürlich gibt es auch ab und an mal Themen die davon abweichen, da es ja auch Bereiche gibt, wo es nicht so positiv ist.

Aber wie komme ich darauf, dieses Thema zu behandeln?

Und zwar habe ich vor ein paar Tagen, einen Artikel gefunden, der auch auf wissenschaftlicher Ebene, dieses Thema behandelt.

Wie einst ein berühmter Physiker selbst sagte, “was gestern noch als spirituell galt, kann heute schon rationale Wissenschaftl sein“ und so ist es auch bei diesem Thema.

Nämlich: Wie lachen, positive Gedanken und eine positive Grundhaltung zur physischen Gesundheit verhilft.

Und zwar gibt es unter anderem, eine sehr “ungewöhnliche“ Lebensgeschichte. Die von dem Diplomaten, Autor und Redakteur Norman Cousins. Dieser erkrankte in den 60er Jahren an Krebs. Die Ärzte teilten ihm mit, dass er nicht mehr lange zu leben hätte. Nach einiger Zeit, wurde er fast vollständig gelähmt. Da fasste er den Entschluss, das Krankenhaus zu verlassen und in ein Hotel zu ziehen. Doch nicht nur das. Er warf all seine Medikamente weg und umgab sich nur noch mit Dingen, die ihm Spaß machten und ihm zum lachen brachten. Er schaute Filme, las unterhaltsame Bücher uvm.

Hingegen der ärztlichen Diagnose, lebte er noch 26 Jahre länger.

Auch schrieb er ein Buch zu diesem Thema, mit dem Titel “Der Arzt in uns selbst.“

Dies ist nur einer dieser Fälle von unzähligen, dieser Art.

Viele Ärzte und Wissenschaftler haben sich jetzt nun mit diesem Thema und mit vielen Fragen wie, “können Optimisten sich wirklich selbst heilen?“ oder “kann Humor die Gesundheit beeinflussen?“ aber auch das Gegenteil wie “Können Aussagen wie, ich ängstige mich zu Tode, eine Krankheit begünstigen und verschlechtern?“ beschäftigt und kamen genau zu diesem Punkt.

Viele Langzeitstudien haben es zwar schon immer angedeutet, doch neuere Untersuchungen zeigen noch detailliertere Ergebnisse, dass Gedanken und das Immunsystem zusammenhängen und nicht unabhängig voneinander existieren. Erwartet man eine Krnakheit, ist die Wahrscheinlichkeit extrem erhöht sie tatsächlich zu bekommen. Doch erwartet man Gesundheit, so erhöht man die Chancen, auch gesund zu bleiben.

Eine Untersuchung der Duke University veröffentliche dazu einen Bericht in der Zeitschrift Medical Care, dass es sehr wohl einen enormen Unterschied macht, wie wir über unsere eigene Gesundheit denken und diese einschätzen. Dabei wurden 3.000 Herzpatienten gebeten ihren Zustand zu beurteilen. Die “sehr gut“ Patienten wiesen eine 3x höhere Überlebensrate auf als die “schlecht“ Patienten.

Die John Hopkins University bestätigte diese Untersuchung. Hier wurde 5.000 Menscheb über 65 untersucht. Unabhängig von den Risikofaktoren, waren die “sehr gut“ Menschen tatsächlich gesünder. Bei den Menschen, die ihre Gesundheit auf “sehr schlecht“ einschätzten, erhöhte sich sogar das Risiko in den nächsten 5 Jahren zu sterben, auf das Doppelte.

Dr. Gunnar Engstrom, Professor an der Lund Universität in Schweden, befasst sich auch schon seit einiger Zeit mit dem Thema. Er kam dabei zu dem Ergebniss, dass eine positive Grundeinstellung, einer der wirkungsvollsten Schutzmechanismen gegen Krankheiten sei und dass Imunsystem dadurch gestärkt wird.

Aber auch auf den Alterungsprozess, hat eine positive Einstellung, eine Auswirkung.

Die University of Texas, hat in einer 7-jährigen Studie belegt, dass eben eine positive Lebenseinstellung den Alterungsprozess verlangsamt. Dabei gehen die Forscher davon aus, dass positive Gedanken und Gefühle die Körperchemie so verändert, dass es die Zellen jünger hält und sogar beim dem Wachstum und der Erneurung unterstützen. Der Forschungsleiter Dr. Glenn Ostir sagt dazu, dass es eine Verbindung zwischen Gedanken und Körper gibt, die den Körper und seine Funktionen beeinflussen. Aber auch die gesamte Gesundheit im Allgemeinen.

Dr. Steven M. Sultanoff, ehemaliger Präsident von der Association of Applied and Therapeutic Humor und Klinischer Psychologe, sagte zu dem Thema, dass Lachen an sich auch eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bringt. Da Lachen den Stresspegel immens senkt und sogleich das Immunsystem angekurbelt wird. In unterschiedlichen Forschungen zeigte sich, dass Menschrn die ständig verägert sind, ein 4-5 mal so hohes Risiko haben, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Dazu habe ich noch zwei schöne und passende Zitate gefunden: 😃

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in den Menschen hineinhuschen kann.

(Chinesisches Sprichwort)

Lächle und die Welt verändert sich.

(Buddha)

Mfg

Matthias 😃

Werbeanzeigen

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. hanneweb sagt:

    So viel wird immer wieder über lachen geschrieben. Lachen wir doch einfach so oft wie möglich aus Herzenslust. 😀 Dann brauchen wir nicht so viel darüber lesen, sondern spüren selbst wie gut das tut.
    Der fröhliche Knuddel hier bringt einen auch sofort zum lachen oder zumindest zum schmunzeln.😊
    Liebe Grüße von Hanne und ein Lächeln für dich🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.