Die Montagslyriker – Special Nr.2 – Ein Märchen in 3 Teilen!

Einen schönen Montagabend 👋😃

Letzte Woche hatten wir, die liebe Kollegin Mia und ich einen großartigen Künstler zu Gast als erstes Special.

Heute dürfen wir euch unser zweites Special der 6. Runde vorstellen.

Die Autorin, Olga Polikevic

Von ihr, dürfen wir ein Märchen lesen, dass aber aufgrund der Länge in 3 Teilen präsentiert wird. Heute gibt es den ersten Teil, morgen den zweiten Teil und am Mittwoch den dritten und somit letzten Teil.

Nun wünsche ich allen viel Vergnügen beim Lesen des ersten Teiles! 👍🏻😀

Das erste Märchen über ein Puppenmädchen

TEIL 1:

Vor langer, langer Zeit in einer kleinen, historischen Stadt Namens Arles, die in Südfrankreich liegt, erwachten jede Nacht in einem Spielzeugladen alle Spielsachen zum Leben. Sie spielten, redeten, lachten, stritten, wie alle kleinen Kinder, miteinander und hatten Spaß. Vor dem Morgengrauen kehrte jedes Spielzeug wieder an seinen Platz und wenn die Sonne erwachte, waren sie wieder einfach leblose Spielsachen.
Jede Nacht haben sich die kleinen Bewohner des Ladens gefreut miteinander Zeit zu verbringen, aber sie waren nicht traurig, wenn die Morgendämmerung kam. Und nur eine Puppe war jedes Mal traurig und wollte in ihre hübsche Verpackung nicht wieder reinklettern. Mädchen, die in den Laden kamen, gingen an ihr vorbei, kaum sie angesehen zu haben. Keine von ihnen wollte, dass Mama oder Papa ihnen diese Puppe kauft.
Der Grund dafür war der, dass diese Puppe vor vielen Jahren in den Laden gebracht wurde. Und selbst der Besitzer des Ladens wusste nicht mehr, wie diese Puppe in sein Spielzeugreich kam.
Aber keiner kaufte die Puppe, obwohl die kleine Bewohnerin des Spielzeugladens einfach entzückend war! Ihre Augen glichen einem klaren, blauen Himmel und Haare, geflochten zu einem Zopf, schimmerten im Sonnenlicht in allen Goldfarben.
Zurzeit spielten Mädchen aber mit ganz anderen Puppen und Spielsachen. Sie hörte oft, wie Kinder, die sie sahen, sagten: „Sie ist nicht modisch angezogen.” Wenn sie das hörte, wurde sie betrübt. Ihr einfaches sommerblumengemustertes Kleidchen und dazu passende Sommersandalen unterschieden sich sehr von den Ballgewändern anderer Puppen.
Sie sah alle Mädchen mit Bewunderung an und träumte selber ein richtiges Mädchen zu werden.
Alle Spielsachen lachten über den Traum der Puppe, sie aber beachtete es gar nicht. Jede Nacht näherte sie sich dem Schaufenster und schaute bis zum Morgengrauen auf die Straße und träumte davon, für immer lebendig zu werden. Der Inhaber dieses Spielzeugladens nörgelte oft, sagte, dass keiner diese Puppe jemals kaufen wird und dass es besser wäre, sie einfach wegzuwerfen. Das alles hörte die Puppe und wurde immer wieder traurig von diesen Worten, hörte aber nicht auf zu träumen und zu hoffen, dass ihr Traum irgendwann wahr werden würde.
An einem schönen, sonnigen Herbsttag blieb eine ältere Frau vor dem Zauberladen stehen. Ohne lange zu überlegen ging sie in ‚das Spielzeugkönigreich‘ rein, lief wie verzaubert zwischen den Regalen und schaute sich alle Spielsachen genau an. Manche nahm sie in die Hände, streichelte vorsichtig und legte, stellte oder setzte sie wieder an ihren Platz zurück. Als die Frau an der verträumten Puppe angelangte, nahm sie fast weinend vor Freude die Puppe, umarmte sie sanft, kam an die Kasse und ohne zu fragen wieviel diese kostet, kaufte sie. Der Inhaber des Spielzeugladens wunderte sich sehr, dass sich doch ein Käufer für diese Puppe fand und war froh diese alte Puppe, die keiner wollte, los zu sein.

Fortsetzung folgt! 😉

Mfg

Matthias 😀

Werbeanzeigen

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Olga Polikevic sagt:

    Ich fühle mich geehrt und danke euch beiden.
    Liebe Grüße
    Olga

    Gefällt 1 Person

    1. Nichts zu danken, wir bedanken uns bei dir.
      Es freut uns sehr, dich bei den Montagslyrikern begrüßen zu dürfen, darum wirklich sehr sehr gerne.

      Liebe Grüße zurück 👋😃

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.