Sturm auf Area 51 – Ein Spaß mit Folgen? đŸ‘œ

Vielleicht haben es ja schon einige gehört oder gelesen, was derzeit rund um das Thema Area 51 los ist.

Und zwar gibt es einen Internetuser, der per Facebook Veranstaltungen ein Treffen organisiert hat wo es darum geht, die Area 51 zu stĂŒrmen. Hintergrund bzw. Hintergedanke des Users ist der, dass sie damit erreichen wollen, eben die gesamte Anlage der Area 51 zu stĂŒrmen um eben endlich fĂŒr Klarheit zu sorgen, was hinter den “Mauern“ dieser Hochsicherheitsanlage vor sich geht.

Denn es ist ja hinlĂ€nglich bekannt, dass sich um dieses Areal unzĂ€hlige Mythen und Verschwörungstheorien gebildet haben. Von abgestĂŒrzten UFOs, Aliens die dort, tot oder lebendig aufbewahrt werden sollen, bis hin zu prisanten und geheimen militĂ€rischen Experimenten. Alles eben verborgen und vor der Öffentlichkeit geschĂŒtzt und geheim gehalten.

Zudem ist ja auch bekannt, welche immensen Sicherheitsmaßnahmen in diesem Gebiet vorherrschen. Von Mikrofonen und Vibrationssensoren im Erdoden, Bewegungssensoren, elektrischen ZĂ€unen, Kameras und so weiter ist eben alles vorhanden, um unerwĂŒnschten Zutritt zu verhinden. Dies zeigen auch die bekannten Schilder und Warntafeln auf die angebracht sind und die Warnungen dass auch im Ernstfall ohne Vorwarnung von der Schusswaffe gebrauch gemacht wird. Schon viele durften die Sicherheitsmaßnahmen am eigenen Leib spĂŒren, die sich mit ihren Familien auch nur kurz verfahren hatten und sich dann einem langen Verhör der Behörden unterziehen mussten, bis sie wieder frei gelassen wurden.

Darum startete der User eben diesen Aufruf an die Amerikanische Bevölkerung.

Mittlerweile haben sich ĂŒber 1. Million interessierte bzw. teilnehmende Menschen der “Veranstaltungen“ angeschlossen bzw. zugesagt.

Jetzt schaltete sich die US-Amerikanische Politik/Sicherheitsbehörde ein und teilte öffentlich mit, sollte es zu einem derartigen Vorfall kommen, wird eben jegliche Möglichkeit und verfĂŒgbare StĂ€rke eingesetzt, um eben einen möglichen Sturm auf die Area zu verhindern.

NatĂŒrlich muss hierbei betont werden, dass es ohnehin eben aufgrund der immensen Sicherheitsmaßnahmen, fast schon ohnehin unmöglich ist, auch nur in die NĂ€he des Areals zu kommen, doch sollten es doch gelingen dĂŒrfte es fĂŒr diejenigen relativ unschön werden. Man darf davon ausgehen, dass natĂŒrlich nicht auf jegliche Personen geschossen wird odg. denn dazu haben die US-StreitkrĂ€fte unzĂ€hlige andere Mittel im Repertoire…so wie eben die ADS (Active Denial System) kurz gesagt…..Mikrowellenwaffen, die ein Brennen auf der Haut erzeugen, so dass man gerne die Flucht ergreift aber eben nicht tödlich ist, sowie eben ĂŒbliche Mittel wie TrĂ€nengas, usw.

Bild: AFLR Air Force Research Laboratory/ADS

Nun meldete sich aber auch der 27 jĂ€hrige User zu Wort mit einem Entschuldigungsschreiben an die zustĂ€ndigen Behörden, dass eben der gesamte Aufruf nur als Spaß gedacht war und es keinerlei reale Aktion geben wird bzw. nie eine ernstahfte Aktion geplant war. Sollte es doch zu etwaigen Aktionen kommen, so ist er nicht verantwortlich.

Tja auch wenn er sich so aus der Verantwortung ziehen möchte, stellt sich mir die Frage was nun passiert. Denn Vorsorgen wird die Army dennoch mit einem höchstwahrscheinlich großem Aufwand um die Sicherheit zu gewĂ€hrleisten und etwaige Bedrohungen zu verhindern, da man ja nie wissen kann, den VerrĂŒckte gibt es immer. Hier kommt dann eben der Fall der Folgen ins Spiel. Denn wer kommt fĂŒr die höchstwahrscheinlich enormen Kosten auf, die dieser Einsatz mitsamt Vorkehrungen kostet?

Ich denke mal, dass der User hier im schlimmsten Falle, sich einen kleinen Scherz mit großen Folgen und enormen Kosten ausgedacht hat. 😂😂

Mfg

Matthias đŸ˜‚đŸ‘œ

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Art of Arkis sagt:

    Es gibt da schon wirklich merkwĂŒrdige Koinzidenzen. Kurz nach Crowley’s Tod 1947, der ja angeblich außerirdische, intergalaktischen Wesenheiten channelte, und auch ein Wesen Namens LAM, (könnte der Prototyp der Greys ergo Alien sein) von dem er ein Portrait malte, gingen, vor allem von dort, Berichte ĂŒber ungewöhnliche Erscheinungen und Sichtungen ein. Dies waren die ersten ihrer Art ĂŒberhaupt. Nun ja was ist Mythos, was ist Tatsache .. das beschĂ€ftigt bis heute .. mal abgesehen davon, dass es auch heutzutage immer noch Berichte zu solch Sichtungen gibt. Ich selber bin da eher skeptisch … aber naja wer weiß 😉 Gruß

    GefÀllt 2 Personen

    1. Stimmt natĂŒrlich. Da hast du absolut recht. Also wenn man jetzt mal die etwas seriöseren Berichte nimmt, (Sheriffs, udg.) dann geschehen rund um dieses Gebiet natĂŒrlich seltsame Dinge.
      Und irgendwas “seltsames“ muss ja dort passieren, denn sonst wĂŒrde sie ja nicht soo enorme Sicherheitsmaßnahmen treffen.
      NatĂŒrlich stellt sich die interessante Frage “WAS“ hier so extrem geheim gehalten wird.
      Aliens, Ufos, Dinge die soo prisant wĂ€ren dass sie keiner wissen darf, neueste MilitĂ€rtechnik oder vielleicht und jetzt lehne ich mich mal weit aus dem Fenster, doch Experimente die offiziell “Verboten“ sind, sprich vielleicht Menschenexperimente wie Klonen odg.???
      GrĂŒĂŸe zurĂŒck 😃

      GefÀllt 1 Person

      1. Art of Arkis sagt:

        Hallo Matthias, nicht ist vermutlich unmöglich. Diese Geheimtuerei feuert halt auch Verschwörungstheorien an, und die machen’s nicht klarer, sind eher zusĂ€tzlich kontraproduktiv, und Ängste fördernd.

        GefÀllt 1 Person

  2. fraggle sagt:

    Es spricht tatsĂ€chlich nicht fĂŒr die Weisheit des Initiators, Menschen sinngemĂ€ĂŸ dazu aufzufordern, ein GelĂ€nde zu stĂŒrmen, auf dem praktisch der Schießbefehl gilt, nur um in den Besitz vermeintlicher Geheimnisse der Regierung zu kommen. Zumal ein US-weiter Generalstreik viel effektiver wĂ€re … 😉

    Gelegentlich sollten Menschen halt vorher mal nachdenken, bevor sie etwas Folgenschweres tun, wie beispielsweise die Entertaste zu drĂŒcken oder auf „Senden“ zu klicken. Insofern hielte sich mein Mitleid in Grenzen, sollte der notwendige MilitĂ€reinsatz das finanzielle Budget des jungen Spaßvogels auf alle Zeiten ruinieren.

    GefÀllt 1 Person

    1. 👌😉
      Ja absolut nicht👍😂
      Man könnte ja meinen er sei 12/13/14 aber mit 27 sollte man doch auch ein wenig mehr ĂŒber die möglichen Konsequenzen in jedweder Form bescheid wissen.

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.