Bald zwei “Sonnen“ am Himmel? 🌠

Wer kennt nicht das prägnante Sternbild des Orions, das vor allem in Mitteleuropa als Wintersternbild bekannt und sehr deutlich zu sehen ist. Das markante Sternbild des griechischen Gottes Orion dessen Vater der Meeresgott Poseidon war.

Das Sternbild mit seinen großen und hellen Sternen. Drei davon bilden seinen Gürtel – Alnitak, Alnilam und Mintaka. Nach jenem Gürtel, höchstwahrscheinlich sogar die Pyramiden von Gizeh ausgerichtet und gebaut worden sind. Sein “bunt“ leuchtender Nebel unterhalb des Gürtels, der sogar an perfekten Tagen mit bloßem Auge sichtbar ist. Natürlich nur in Schwarz-Weiß. Denn die bunte farbe die er austrahlt, ist zu kurzwellig für das menschliche Auge. 😉

Und seine vier Hauptsterne – Bellatrix, Saiph, Riegel und Betelgeuze.

Bild: (Wikipedia/Urheber und Lizenze: Copyright © 2003 Torsten Bronger / Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Und genau um jenen Stern geht es in diesem Beitrag.

Denn derzeit geht unter Forschern und Hobbyastronomen ein klein wenig Aufregung umher. Denn jener Stern ist seit gut 50 Jahren unter Beobachtung. Denn er zählt zu den “baldigen“ Todeskandidaten in unserer “unmittelbaren“ Umgebung und seit kürzester Zeit, nimmt seine Helligkeit rapide ab. Er zählte bis 2019 zu den hellsten Sternen am Nachthimmel. Doch seit eben Oktober und Dezember 2019, ist auf Platz 21 abgerutscht und dieses Jahr nahm die Helligkeit weiter ab. Sie beträgt inzwischen nur noch 25% seiner normalen Helligkeit.

Doch was ist daran nun so aufregend?

Dieser rapide Helligkeitsverlust könnte einen baldigen Tod des Sternes bedeuten. Denn wenn ein Stern, wie unsere Sonne, seinen Brennstoff verbraucht, so nimmt seine Helligkeit ab, da er kleiner wird. Sterne verbrennen in ihrem Inneren Heliumatome zu Kohlenstoff. Ist jenes eines Tages aufgebraucht, “verbrennt“ er und sein Kern und schrumpft/fällt zu einen kleinen Stern zusammen aufgrund der Masse, bevor dieser dann in einer Supernova explodiert. Kurz und einfach erklärt. Natürlich ist jenes immer von der Masse des Sternes abhängig wie er letzendlich stirbt. Doch Betelgeuze zählt zu den Roten Riesen und damit eben zu jener Klasse Sterne die bei ihrem Tod keinen leisen Abgang machen. 😂 Unsere Sonne, die eine Milliarde Mal in Betelgeuze hineinpassen würde, wird sich hingegen durch ihre geringe Größe und ihrer Masse bei ihrem letzten Atemzug um das Vielfache aufblähen. Ja, sie wird unsere Erde eines Tages “in sich aufnehmen“…harmlos formuliert. 👌😉 Aber keine Panik…bis dahin sind es noch ein paar Millionen Jahre. 😂

Bild: (Wikipedia/NASA, ESA, P. Challis, and R. Kirshner (Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics)/ Supernova 1987A (HST 2007)

Doch das Spezielle eben an diesem Stern wäre, dass auch wir seinen Tod deutlich bemerken würden. Denn Betelgeuze ist gerade einmal 640 +- 150 Lichtjahre entfernt. Und bei Roten Riesen steigt die Helligkeit bei einer Supernova vermutlich um das 16.000 fache an.

Und genau dies würde bedeuten, dass wir auf der Erde eine zweite “Sonne“ hätten. Denn bei eben jener Supernova würde der Stern eine absolute Helligkeit von bis zu -18 Magnituden (Magnituden ist die Einheit der Helligkeit, je weniger der Wert umso heller ein Objekt) erreichen. Dies wäre die Helligkeit die unser Vollmond erreicht. Entwarnung kann aber gegeben werden im Bezug auf die Gammablitze. Gammablitze (gamma-ray bursts GBR) sind Energieausbrüche von denen große Mengen elektromagnetische Strahlung ausgehen, die bei Supernova entstehen und durch den Weltraum “fegen“. Sollte ein Gammablitz in unmittelbarer Nähe unserer Erde entstehen und im schlimmsten Falle diese auch treffen, so würde dies eine Zerstörung der Ozonschicht bedeuten und somit ein extremes Massenausterben verursachen. Einigen Schätzungen zufolge würde die heutige Weltbevölkerung auf nur noch 10% schrumpfen, sollte es sich um einen Gammastrahl in unserem Sonnensystem handeln. Man geht aber davon aus, das Gammastrahlen ab 3000 Lichtjahren entfernung keine Gefahr mehr darstellen.

Doch bei Betelgeuze wäre jenes ohnehin nicht zu befürchten, da seine Achse nicht Richtung Erde geneigt ist.

Doch wie sieht es nun konkret aus?

Wissenschaftler gehen derzeit davon aus, dass es sich höchstwahrscheinlich NICHT um die letzten “Tage“ des Sternes handelt. Doch ist es auch nicht ausgeschlossen. Da Simulationen nie als Sicher angesehen werden dürfen, da viele andere auch unbekannte Faktoren mitspielen. Er könnte natürlich schon morgen Explodieren, aber genausogut noch 10.000 Jahre weiterleben. Doch das derzeitige Helligkeitsphänomen hat vermutlich eine andere Ursache als Hauptgrund. Nämlich eine enorm ausgedehnte Atmosphäre des Sternes. Dies geschätzten 20 Sonnenmassen verteilen sich auf Beteigeuze, auf einem Volumen von einem Milliardenfachen des Sonnenvolumens. So ist die äußere Materie stark verdünnt und da der Stern aus diesem Grund nicht mehr exakt eine Kugelform aufweist, beeinflusst dies die Helligkeit des Sterns und könnte so die enorme Helligkeitsschwankung verursachen.

Auch andere Faktoren und Zyklen tragen dazu bei. So könnte sich Beteiguze sogar in den nächsten Monaten wieder erholen und dementsprechend auch wieder heller werden.

So können wir weiterhin nur gespannt abwarten was der Stern noch vor hat. 👌😃🌠

Noch genauere und weitere Infos hier:

https://www.spektrum.de/news/was-am-hype-um-beteigeuze-wirklich-dran-ist/1700066

Mfg

Matthias 😃

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. castorpblog sagt:

    Na, mal den Daumen raus halten, vielleicht nimmt uns ja jemand mit, da können wir dann genau nachschauen;-) Danke für diesen interessanten Artikel.

    Gefällt 2 Personen

    1. 👍😂
      Bitteschön, das freut mich 🙏😃

      Gefällt 1 Person

  2. wechselweib sagt:

    Tolle Bilder!

    Gefällt 2 Personen

    1. Dankeschön, das freut mich natürlich wenn es zum Beitrag passt und gefällt. 🙏😊

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.