Kurzgeschichten#10

Sei das Licht

Die Welt im dunklen Nebel gefangen. Schwarze Wolken ziehen durchs Land.
Der Schein des Lichtes dringt nicht hindurch, und verfinstert unser aller Geister. Müde und Traurig wandeln wir umher, nichtwissend unsren Sinn. Blind geboren und gezeugt, unsre Seelen totgeimpft.
Leere in den trostlos Augen, kann man schon von weitem sehen.
Doch hier an diesem Orte….findet sich ein junges, hübsches Mädchen.
Sitzt inmitten des Niemandslandes und trägt ein wunderbares lächeln auf den Lippen.
Kniend vor ihr blicke ich in ihre Augen, die strahlen wie der Sonnenschein.
Hält plötzlich sanft meine Hände fest und flüstert.
“Warte nicht auf jenes Licht, das scheinbar ausserhalb deiner ist. Öffne das Fenster zu deinem Herzen und lass dies Licht in die Welt erstrahlen und sei selbst die Sonne, nach derer du dich sehnest“.

©Matthias Breimann

Mfg

Matthias 😊

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.