Buchrezension#65

Titel: Ich bin kein dummes Buch

Autor: Ole Kretschmann, Ksenjia Sundejeva

Verlag: Pretty Analog Verlag

Erscheinung: 7. Februar 2020

Seitenanzahl: 112 Seiten

Inhalt :

Dein Smartphone als Stressfaktor wird immer präsenter, der Wunsch nach digitaler Entgiftung wächst. Abhilfe verspricht „Ich bin kein dummes Buch“ – Kreativbuch, Ratgeber in digitalen Angelegenheiten, Rätselheft, Gaming Konsole und smarte Smartphone – Entgiftungskur in einem. Es sieht nicht nur aus wie ein Smartphone und es passt in jede Handtasche, es bietet auch alles, was von einem Smartphone erwartet wird: Chat-App, Dating-App, Spiele, Kamera und sogar Computerviren.

Die Autoren:

Ole Kretschmann ist Verleger und Autor. Seit 15 Jahren betreibt Ole analoge Photoautomaten in Berlin.

Ksenjia Sundejeva gestaltet die Bücher. Sie ist Illustratorin und Künstlerin. Wenn Ksenjia nicht am Illustrator sitzt, ist sie Sängerin der Band Tribes of the City.

Beide gründeten 2019 den Pretty Analog Verlag in Berlin, wo sie Kreativbücher zum Thema Digitalisierung machen, dabei legen sie großen Wert auf eine kunstvolle Gestaltung ihrer Bücher.


Rezension:

Ein tolles, unterhaltsames und kreatives Werk, in der Form und Größe eines Smartphones, dass bei einer digitalen Detox-Kur unterstützt.

Doch nicht nur die Form, sondern auch der Inhalt sind mit liebe zum Detail einem Smartphone nachempfunden. So ist das Werk in einzelne „Apps“ aufgeteilt. Von „Profil“ bis „Kontakte“. Allerdings sind eben jene „Apps“ nicht nur zum Lesen, sondern zum Mitmachen gedacht. So befinden sich darin zahlreiche Rätsel oder Felder, die man auflösen oder ausmalen muss und animiert so den Leser zum analogen Aktiv werden, in verschiedenen Bereichen, denn auch Geschichten schreiben und eigene Lieder zu kombinieren stehen mit jenem Werke auf dem Plan.

Zu dem kreativen Teil, kommen aber auch noch informative Kapiteln hinzu. So ein Kapitel drüber, wie überhaupt ein Smartphone entsteht und welche Rohstoffe dafür verwendet werden. Aber auch wichtige Fakten über unsere Welt, wie welche Tierarten vom Aussterben bedroht sind, welche Wolkenform wie heißt und einiges mehr, aber auch eine Information und Tipps, wie man trotz der Benutzung des Smartphones, nicht süchtig wird und man es schafft, es auch einmal bewusst beiseite zu legen.

Zudem sind auch noch zahlreiche Rezeptideen vorhanden, sowie eine Anleitung zu Finger- (Mudras) und Augenyoga.

Eine tolle Idee und ein kleines, aber tolles Werk um auch einmal wieder die Technik aus der Hand zu geben und anstelle ein Buch zu nehmen. Vor allem ist das Werk, für Kinder- und Jugendliche gedacht, doch auch der ein oder andere Erwachsene wird damit seinen Spaß haben.

Ein Smartphone ohne Vertragsbindung, mit faltbarem Display und kein Aufladen!

5 von 5 Sterne

Cover:

Link zur Seite:

https://prettyanalog.de/


Herzlichsten Dank an Literaturtest für das Werk!

Mfg
Matthias 😃

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nati sagt:

    Witzige Idee, ob es hilft?

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ja absolut 👍🏻😂 Aber wie du sagst, glaube eher nur die Länge des Buches 🙈

      Gefällt 1 Person

      1. Nati sagt:

        Das befürchte ich auch, lach…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..