Für meine Nichte

Für meine Nichte

Von dem hellsten Stern.
Aus dem tiefsten Kosmos.
Kam deine Seele auf jene Erde.
So ist sie nun deine Heimat.
Das Schicksal lag dich sanft wie eine Feder.
In die Hände zweier Menschen.
Wessen Herz dein ewig Zuhause ist.
Und ihre Hände schützend Dach.
Mit dem Wasser des Lebens.
Sollst stetig auf glücklich Wellen gleiten.
So kommen auch mal dunkle Zeiten.
Wird das Lichte aus deinem eigen Herzen.
Und die reine Liebe deiner Eltern.
Das Licht den Weg für dich erstrahlen.
Wie dein Name für deine Seele wirkt.
Und der strahlend Stern von dem du kamest.

(©Matthias Breimann)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.