Gefroren Moment

Gefroren Moment

So kniend ich nun hier.
Im kalten Felde des Schnees.
Jener eine thermische Reflexion.
Meines toten Seelenlebens.
Sogleich meine Augen.
Kaltes Wasser verlieren.
Wessen mein Herz verlasset.
Beim Anblick deines Rückens.
Jenes in tausend Splitter zerborsten ist.
Und jene Perlen im Fall zu Eis gefrieren.
Gehest du dahin während ich hier kniend friere.
Gleich dunkle Wolken meinen Geist umgeben.
Seitdem Momente wo du sagtest.
Du gehst auf ewiglich ohne mich.
Den Weg des Lebens weiter.
Sogleich war es der selbig Augenblick.
Wo ich dir zum ersten Male sagen wollte.
Das ich dich von Herzen liebe.

(©Matthias Breimann)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..