Asteroiden kreuzen im März knapp die Erde

Laut NASA wird es um den 21. März ein bisschen knapp.

Denn der Asteroid 231937 (2001 FO32), mit einem geschätzten Durchmesser von bis zu 1,7 Kilometern, kommt am 21. März der Erde mit 1,2 Millionen Kilometern relativ nahe. Er befindet sich auf der Liste der potentiell gefährlichen Asterioden der NASA.

Dabei ist er mit einer Geschwindigkeit von rund 35 Km/s (123.876 Km/h) unterwegs. Auch wenn jener Asteroid als potentiell gefährlich eingestuft ist, ist eine Kollision mit der Erde derzeit noch ausgeschlossen.

Die größte Annäherung eines Asteroiden im März, ist die des Asteroiden 2021 DW1. Dieser zieht mit nur 570.000 Kilometer an der Erde vorbei. Zum Vergleich, der Mond ist rund 380.000 von der Erde entfernt.

Quelle: Futurezone/NASA

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nati sagt:

    Gratuliere zum Geburtstag Matthias. 🥂💐
    Ich hoffe du feierst heute deinen Runden. 😉
    LG, Nati

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen vielen lieben Dank, liebe Nati 🙏💙😊
      Ohh jaa, ein bisschen und ganz gemütlich 😅🙈
      LG zurück

      Gefällt 1 Person

      1. Nati sagt:

        Ein bisschen Schade für solch eine Zahl, aber nicht zu ändern.
        Genieße einfach deinen Tag, egal wie du auch feierst. 🙂🎁

        Gefällt 1 Person

      2. Stimmt natürlich, obwohl ich bin ohnehin nicht (mehr) soo der große Feierer 🤔 war früher mal, aber hat sich mittlerweile gelegt. 😅🙈 Jaa, also mit Familie wurde dann noch schön gefeiert. ☺️
        Nochmals vielen vielen herzlichen Dank für die Glückwünsche und liebe Grüße 🙏💙🤗

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.