Gemeinschaftsprojekt

Ein Gemeinschaftsprojekt der lieben Jojo Dunkelbunt (Instagram) und mir. đŸ€—âœšâœšđŸŒ đŸ–€

Auch hier möchte ich mich bei dir von Herzen bedanken fĂŒr dje soo wunderschöne Zusammenarbeit. 😊

Und es werden noch weitere gemeinsame Texte folgen. đŸ˜ŠđŸ–€âœš

So betrachte ich den Himmel.
Der sich in sanftes Schwarz hĂŒllt.
Sehe die funkelnd Sterne am Firmament.
Das Antlitz des Mondes welches kĂŒhl strahlt.
Und Sternschnuppen die vom Himmel regnen.

In diesem Moment vermag meine Seele,
Ihre Schwingen auszubreiten
Sogleich verliere ich jeglich ZeitgefĂŒhl.
Lasse TrÀume auf den Sternen tanzen.
Sehne mich nach unendlich Lichtermeer.

So umschweifen meine Gedanken
Erinnerung an deine sanftmĂŒtig Seele.
Entflamme sanft den Docht der Kerze.
Lass die kleine Flamme tanzen.
Soll hell erleuchten dein Herz.
Alles Dunkle darin verschlucken.
Dir die SeelenwÀrme spenden.
Derer du bedarfst.

Ihr Licht soll dir weisen den Weg,
In dunkler Neumondnacht.
Alle schlechten TrÀume,
Sollen in ihr verbrennen.
Sodass sie in Rauch aufgehen
Sich der Wind Ihrer annehmen
Und sie forttragen möge an ferne Ufer.

So lasse ich es brennen,
Das kleine, flackernd Licht,
Dein schĂŒtzend Wegbegleiter.
WĂ€hrend Schlaf dich leis umhĂŒllt.
Sogleich keine Macht auf Erden.

Dir dein strahlend, leuchtend Wesen,
In dunkelster Nacht zu stehlen vermag.
Und du wissen mögest dass deine Seele.
Nie allein auf sÀmtlich Pfaden wandelt.

(©Jojo Dunkelbunt und
Matthias Breimann)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..