WhatsApp rudert nun doch zurück

Die Meisten werden es vermutlich mitbekommen haben, was gegenwärtig aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen und neuen FAQ’s bei WhatsApp los war.

Denn seit 15. Mai gelten die neuen Datenschutzbestimmungen und FAQ’s bei der Messenger App. Doch genau hierbei verhärteten sich die Fronten. Denn sollten wir Nutzer jener nicht zustimmen, so wäre die App relativ unbrauchbar geworden und wäre am Smartphone verstaubt.

Doch nun rudert WhatsApp, jene Teil des Facebook – Konzernes ist, zurück.

Denn der Druck bzw. der Wegfall unzähliger Nutzer, die eben zu anderen Messengerdiensten wechselten, sowie der Aufschrei unzähliger Datenschützer, aber auch die Drohung des Unternehmens Apple, den Messenger komplett aus dem Store zu nehmen, dürfte nun doch zuviel des Guten gewesen sein.

Denn nun zeigt sich WhatsApp einsichtig, indem es zwar die neuen FAQ’s beibehält aber einiges plötzlich ändert.

Zitat von der offiziellen WhatsApp Seite:

„In Anbetracht der Tatsache, dass die Mehrheit der Benutzer, die die Aktualisierung gesehen haben, diese akzeptiert haben, werden wir weiterhin eine Benachrichtigung in Whatsapp anzeigen, die weitere Informationen über die Änderungen enthält und diejenigen, die noch keine Gelegenheit dazu hatten, daran erinnert, sie zu überprüfen und ihr zuzustimmen. Es ist derzeit nicht geplant, diese Erinnerungen dauerhaft zu machen oder die Funktionalität der App einzuschränken.“

UND weiter:

„Auch für diejenigen, die die Aktualisierung nicht angenommen haben, wird es weitere Möglichkeiten geben, dies direkt in der App zu tun. Zum Beispiel, wenn sich jemand erneut für Whatsapp registriert oder wenn jemand eine Funktion, die mit dieser Aktualisierung zusammenhängt, zum ersten Mal nutzen möchte.“

Konkret bedeutet dies, kein Nutzer des Messengers verliert Funktionen noch seinen Account, sollte er den neuen FAQ’s nicht zustimmmen. Sondern, es wird lediglich einen Hinweis geben, der den Nutzer nun freiwillig auffordert die FAQ’s anzunehmen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..