Buchrezension#83 – Die Erfindung der Kontinente

Titel: Die Erfindung der Kontinente Autor: Christian Grataloup Verlag: WBG Theiss Verlag Erscheinung: 25.08.2021 Seitenanzahl: 265 Seiten Inhalt: Kontinente und Ozeane: Warum wir sie so und nicht anders sehen Weshalb ist auf Karten Norden immer oben? Ist die Türkei ein Teil Europas? Gibt es sieben oder fünf Kontinente, und worauf basiert diese Einteilung? Grenzen und…

Buchrezension#82 – Mutti wars nicht

Titel: Mutti wars nicht Autor: Gerd Hachmöller Verlag: Goldegg Verlag Erscheinung: 06.09.2021 Seitenanzahl: 171 Seiten Inhalt: Glauben Sie auch, dass Angela Merkel die Flüchtlinge ins Land gelassen hat? Dass erfolgreiche Asylbewerber Asyl zugesprochen bekommen? Dass die öffentliche Sicherheit durch die Flüchtlinge abgenommen hat? Haben Sie auch das Gefühl, Deutschland müsste die Mittelmeerländer bei der Aufnahme…

So ists doch gänzlich deiner.Was ich an dir mag.Wie sollt ich jemand anders verehren.Wenn dein Wesen doch nur einmal existent.In jenen Weiten des Kosmos.Ists doch gleich wer du bist.Solange du nur dein eigen Ich bist. Mich zu fassen mag komplex sein.So gleich das Fangen und Anfassen.Doch wessen Ich mich berühret.Und wer mich einmal gefangen.Vermag mein…

Einfach Du

Wenn du nur wüsstest.Welch Bedeutung deine einzigartig Seele.Für meiner hat. Wenn du das Lächeln in meinem Herzen.Sehen und fühlen könntest.Wenn du nur ein Wort sprichst. Die Freude die meiner Selbst empfindet.Wenn die Zeit des Tages. Einzig mit dir vergeht. Dein wahres Selbst.Ist von unschätzbarem Wert.Denn bei dir bin ich ich.Und fühle mich geborgen. Zauberst und schenkst…

Von Zeit – Warten und der Geduld

So vermag es vielleicht der ein oder anderen Leserin und Leser vielleicht bekannt vorkommen.Trotz der Tatsache dass philosophisch gleich physikalisch betrachtet die Zeit stetig relativ zum Betrachter ist und gänzlich doch nur Illusion, so merket man in so manch gewissen Lebensabschnitten wie sie einem gar ewig gedehnt vorkommet, obgleich dies nur selbig einer subjektivistischen Illusion…

Unser Ort

Unser Ort Noch nie gab es einen Ort. Der mich so sehr begeisterte. Einen Ort wo ich fast gänzlich sorglos bin. Wo meine Seele sich wohl fühlt. Dort wo ich bin der ich bin. Wo meine Augen glänzen. Mein Herz die Freude spürt. Du meiner täglich ein Lächeln schenkest. Wessen von größtem Werte meiner Selbst….

Buchrezension#81 – Der Mondscheinmann

Titel: Der Mondscheinmann Autor: Max Bentow Verlag: Goldmann Verlag Erscheinung: 10. August 2020 Seitenanzahl: 416 Seiten Inhalt: Lilienblüten auf dem Boden, Kerzen brennen und erhellen die Umrisse einer toten Frau, geschminkt und frisiert. Das Einzige, was die perfekte Inszenierung stört, sind die vielen Schnecken, die leise über das morbide Stillleben gleiten. Dies ist das Bild,…

Altersmusikphänomen

Altersmusikphänomen 😁🤣 Jaa, wer kennt auch dieses Phänomen. 🤣🤣 Wie merkt man dass man älter wird? Man ertappt sich insgeheim dabei wie einem die Musik gefällt, die man rund 20 Jahre zuvor mit bei seinen eigenen Eltern hörte und man mit einem Grinsen abtat während man mit 7/8 Jahren die ersten Iron Maiden usw. Platten…

Live Hintergrund für den PC (*Werbung)

Live Hintergrund für PC – Gibts denn sowas? Jeder kennt die Live Wallpapers für Smartphones und Tablets, doch wie jeder der einen benutz weiß, ziehen diese, sein sie noch so schön ziemlich viel Akku aus den mobilen Endgeräten so dass es fast eigentlich sinnlos ist einen zu verwenden. Doch es gibt ja noch Laptop und…

Sternenband

Sternenband Gar manchmal ist dein Seelwesen.Dem Meere gleich.Und Wellen der Traurigkeit.Steigen in deine Augen.Und salzig Tropfen laufen über deine Wangen. Oft ist dein Geist wie ein Sturme gleich.Wenn sorgenvolle Gedanken.Wie kräftig Blitze.Den Nachthimmel durchziehen. Doch gar gleichest du oft einer Sternschnuppe.Wessen Wesen heller erleuchtet und funkelnd.Über diese Welt wandelt.Und seine Spuren der Glücks hinterlässt. Gleich…

Schicksalsfragen

Dieses Poesie ist wieder einmal zusammen mit der lieben Jojo Dunkelbunt entstanden 😊✨✨🖤 Schicksalsfragen Wann darf meinig Geist.Endlich das Glück erleben.Wo findet mein Herz den Platz.Den es braucht und wo es schlagen kann.Gänzlich frei und geborgen zugleich.Wie weit muss ich noch wandern.Um jene Liebe zu geben und zu erfahren.Nach derer sich das Herz sehnet.Wieviel muss…

Zweifelstage

Zweifelstage So vermag an mancher Tagen.Der Zweifel in der Seele.Sich empor zu schleichen.Wenn nichts zu funktionieren scheinet.Was der Geist sich lang ersinnet. Wenn alle Mühen.Gänzlich umsonst waren.Die eigen Zeit scheinbar.Wieder mal vergeudet.Für das reine Nichts.Wenn auch gleich mit Wirkung.Doch nicht die im Herz erhoffte. Wo ist der Funke.Der einem den kindlich Zauber.Wieder in das Wesen…