Unser Ort

Unser Ort Noch nie gab es einen Ort. Der mich so sehr begeisterte. Einen Ort wo ich fast gänzlich sorglos bin. Wo meine Seele sich wohl fühlt. Dort wo ich bin der ich bin. Wo meine Augen glänzen. Mein Herz die Freude spürt. Du meiner täglich ein Lächeln schenkest. Wessen von größtem Werte meiner Selbst….

Sternenband

Sternenband Gar manchmal ist dein Seelwesen.Dem Meere gleich.Und Wellen der Traurigkeit.Steigen in deine Augen.Und salzig Tropfen laufen über deine Wangen. Oft ist dein Geist wie ein Sturme gleich.Wenn sorgenvolle Gedanken.Wie kräftig Blitze.Den Nachthimmel durchziehen. Doch gar gleichest du oft einer Sternschnuppe.Wessen Wesen heller erleuchtet und funkelnd.Über diese Welt wandelt.Und seine Spuren der Glücks hinterlässt. Gleich…

Gemeinschaftsprojekt

Ein Gemeinschaftsprojekt der lieben Jojo Dunkelbunt (Instagram) und mir. 🤗✨✨🌠🖤 Auch hier möchte ich mich bei dir von Herzen bedanken für dje soo wunderschöne Zusammenarbeit. 😊 Und es werden noch weitere gemeinsame Texte folgen. 😊🖤✨ So betrachte ich den Himmel. Der sich in sanftes Schwarz hüllt. Sehe die funkelnd Sterne am Firmament. Das Antlitz des…

Du, mein Spiegelbild

Du, mein Spiegelbild So fragend ich oft meiner Selbst. Wenn mein Ich dich gar betrachtet. Ist meinig Seele denn gar würdig. Teil deines Herzes zu sein. Nicht so bin ich gering. Doch dein Wesen von höchstem Wert. Schätzend deine Nähe. Die mir gar gleich wie Sonnenlicht. Wärne zu spenden vermag. Nicht leicht bin ich zu…

Sand der Zeit

Sand der Zeit Der Sand der Zeit durchläuft die Täler. Fließend stetig abwärts. So stehe ich davor. Und sieh zu wie er läuft. Zu viel Zeit schon vergangen. Aus den Augen sie verloren. Doch wartend auf den Moment. Der mit goldner Stimme spricht. Waren es die tausend Fehler. Oder doch die richtgen Entscheidungen. Die mich…

Seelenwert

Seelenwert Oh so ists doch gewiss. Könnt ich in das Himmelszelt. Greifend nach jeglich Sternen. Doch so streckend ich meinen Arm. Nicht empor dem Firmamente. Eher lieget der Wille im Herzen. Gänzlich meinen Arm. Gen Richtung deinem zu bewegen. So deinen Arm, gar deine Hand. Sanftmütig zu erfassen. Um deine schimmernd Seele. Zu erhaschen, zu…

Entfacht

Entfacht So gleich einem Asterioden. Jener in die Atmosphäre dringt. Sich explosionsartig entzündet. Und den dunklen Nachthimmel. Wie den Tag zum Glühen bringt. So bist gleich du in meine Seele. Explosionsartig eingedrungen. Und hast in mir ein Feuer entfacht. Das mein Herz zum Glühen bringt. Und meine Augen strahlen lässt. So brenne ich nach deinem…

Mondenschaukel

Mondenschaukel So gedenk ich mir. Dir zu schenken eine Schaukel. Jene die am Monde befestigt. So mögest du stets den Sternen nahe sein. Und aller Sorgen und Ängste auf Erden lassen. Und sie sanft und frei berühren. So werden Wünsche sich erfüllen. Jene du tief im Herzen tragest. So sehe ich des Nachts gen Himmel….

Nicht dein Eigentum

Nicht dein Eigentum Wolltest mich stets als dein Eigentum. Durfte stetig denken was du mir sagtest. Musste Fühlen was in deinem Ermessen lag. Dein Glaube war mein einzig Weg. Mein Handeln war in deinem Willen. Mit Angst meinen Geist geschwächt. Durch Drohungen den Willen zerbrochen. So erhebe ich nun mein Schwerte. Wessen Name Freiheit ist….

Dunkle Straßen

Dunkle Straßen Oft wandle ich durch dunkle Straßen. Weiß nicht wo es weitergeht. Was ist richtig, was ist falsch. Lieg ich richtig, oder doch verkehrt. Oder mache ich mir nur was vor. Hier ein Schild, dort ein Schild. Erblick ich es, so sind sie zugleich weg. Kein Punkt der Orientierung. Wo ist der Ausgang zum…

Seelenlichterkette

Seelenlichterkette Deine einzigartig Seele. Wie tausend winzig Lichter. In einem feinen Glas. Beobacht ich jeden Lichtpunkt. Mit Sorgfalt und Erstaunen. So wie die Sterne am Firmament. Erhellen sie die dunkle Nacht. Doch manches schöne zarte Licht. Flackert oft ein wenig. Durch Kälte die von Außen. In das Gefäß versucht zu dringen. Doch soll tiefste Wärme…

Lebensschule

Lebensschule Den kleinsten Steine vermag ich sieben mal zu wenden. Was verberget er denn nur vor mir. Das winzigst Tierchen belieb ich zu beobachten. Aus welchem Antrieb lebet es hier. Die hässlichste gleich schönste Pflanze. Würd ich züchten um sie zu studieren. In aller Menschen Geist und Seelen blicken. Mit Ehrfurcht vor dem heiligst Iche….