Kurzgeschichten#14

Das hellste Licht auf dem Kosmos Ich reise hier durch Raum und Zeit, der Großteil dieser Umgebung, ist nichts weiter als eine schwarze, dunkle Landschaft. Kein Geräusch, Kein Geruch, nichts von alledem ist hier vorzufinden. Ein leeres Nichts….. Ab und an kleine Felsbrocken, die an mir vorüberziehen, oder kleine und große Planeten, die sich im…

Kurzgeschichten#13

Seelenwandler Knipse das Licht an….Wir stehen in einer Kammer, einer Kammer voll von Rauch, Asche und Spinnweben. Verbrannte Bilder, zerrissene Vergangenheiten, Gedanken die zerfetzt sind. Alles voll mit zerstörten Hoffnungen, Träumen, Plänen. Wir knipsen das Licht aus….gehen in die nächste Kammer. Wir knipsen das Licht an…Wieder der gleiche Anblick von vermoderten und zerstörten Gegenständen. So…

Kurzgeschichten#12

Im Schlafe tanzen Menschenseelen In der Nacht wenn Menschen schlafen, geschieht mehr als das normale Bewusstsein im Stande wäre zu erfassen.Der Schlaf ist des Todes kleiner Bruder, doch jenes soll man nicht fürchten.Wenn wir schlafen, so wandern unsre Seelen in das Weltenall und leben dort für eine Zeit und besuchen andre Sterne und andre Seelen,…

Kurzgeschichten#11

Regentropfen Ich sitze hier an meinen Platz und blicke aus dem Fenster in die Abenddämmerung.Die Augen gen Himmel gerichtet, der bedeckt ist mit grauen Wolken.Regentropfen gleiten langsam die Scheibe abwärts. Ganz in Gedanken versunken, folge ich jeden einzelnen Tropfen und zähle die Sekunden die vergehen, bis sie in der kleinen Pfütze auf der Fensterbank wieder…

Einen schönen Wochenstart

Einen wunderschönen Montag und Wochenstart 😃🌼 Ja, die letzte Woche war ein wenig abwechslungsreich, im positiven Sinne, 🤗 von verbrachter Zeit mit einer lieben Person, teilweiser Hilfe beim Homeschooling 😂, natürlich auch Buchrezensionen, uvm., darum kam auch die Zeit zum Schreiben zu knapp und wenn die Zeit gegeben war, hatte ich es nicht im Blick,…

Kurzgeschichten#10

Sei das Licht Die Welt im dunklen Nebel gefangen. Schwarze Wolken ziehen durchs Land.Der Schein des Lichtes dringt nicht hindurch, und verfinstert unser aller Geister. Müde und Traurig wandeln wir umher, nichtwissend unsren Sinn. Blind geboren und gezeugt, unsre Seelen totgeimpft.Leere in den trostlos Augen, kann man schon von weitem sehen.Doch hier an diesem Orte….findet…

Kurzgeschichten#9

Regenbogen verbinden. Es waren zwei Menschen in einer früheren Zeit, die fern voneinander lebten. Je einer am anderen Ende der Welt. Doch kannten sie sich aus früheren Tagen, als diese noch Kinder waren und am selben Ort lebten, doch das Schicksal riss sie entzwei. Verbunden waren sie nur noch über Briefverkehr, jener aber noch eine…

Kurzgeschichten#8

Herzrythmus Während ich am Schlagzeug sitze in Gedanken versunken, spiele ich einen Rhythmus der meines Tiefen gleicht. Ein Rhythmus, der mit meinem Inneren harmoniert und so meine Seele in die Außenwelt transportiert. Jeder Schlag gleicht der sichtbaren Projektion was jener meines Herzens ist. Im Takte des Pulses, im Takte meiner Seele treffen die Sticks die…

Kurzgeschichten#7

Seelenwandler Knipse das Licht an….Wir stehen in einer Kammer, einer Kammer voll von Rauch, Asche und Spinnweben. Verbrannte Bilder, zerrissene Vergangenheiten, Gedanken die zerfetzt sind. Alles voll mit zerstörten Hoffnungen, Träumen, Plänen. Wir knipsen das Licht aus….gehen in die nächste Kammer. Wir knipsen das Licht an…Wieder der gleiche Anblick von vermoderten und zerstörten Gegenständen. So…

Kurzgeschichten#6

Die rote Blüte 🌹 Ich wandle hier des Nachts, alleine durch die frostigen Straßen.Obwohl meine Hände sich in meinen Manteltaschen befinden, spüre ich die Kälte, die meine Haut wie Nadelstiche trifft.Wo mich mein Weg hinführt….ich habe kein Ziel. Ich gehe einfach diesen mit Laternen im Barockstil, ausgeläuchteten Weg entlang und bin verhangen in Gedanken. Viele…

Kurzgeschichten#5

Die wahre Geschichte des Valentinstags! 😅😂 Eine kleine Schokolade machte sich auf den Weg zu einer Freundin.Voller Mut und Frohsinn machte sie die ersten Schritte nach Norden.Sie hüpfte, lief und sang vor Heiterkeit, denn das Wetter war absolut passend. Nicht zu kalt um hart zu werden und nicht zu warm um zu schmelzen.Sie spazierte durch…

Kurzgeschichten#4

Mondsternschnuppen Ein grauer Felsen unter mir, hier sitze ich und blicke in die weite Ferne. Umhüllt von einem dunkel und doch ist es wunderschön. Ein paar Funken rasen über meinen Kopf hinweg und bringen mich zum Träumen. Im selben Augenblick, werde ich mir wieder dessen bewusst, warum ich hier in jener Sandwüste bin, ganz alleine….