Schicksalsfragen

Dieses Poesie ist wieder einmal zusammen mit der lieben Jojo Dunkelbunt entstanden 😊✨✨🖤 Schicksalsfragen Wann darf meinig Geist.Endlich das Glück erleben.Wo findet mein Herz den Platz.Den es braucht und wo es schlagen kann.Gänzlich frei und geborgen zugleich.Wie weit muss ich noch wandern.Um jene Liebe zu geben und zu erfahren.Nach derer sich das Herz sehnet.Wieviel muss…

Buchrezension#75

Titel: Hebridenfragment Autor: Julia Freiberg Verlag: Eigenverlag Erscheinung: 7. August 2020 Seitenanzahl: 162 Seiten Inhalt: Ean trägt seine Heimat, die wilde Insel Lewis und Harris, die nördlichste der Äußeren Hebriden Inseln, in sich. Aufgewachsen bei einer Künstlerin auf der rauen schottischen Insel, verschlägt es ihn nach Stockholm. Hier verliebt er sich Hals über Kopf in…

Kurzgeschichten#10

Sei das Licht Die Welt im dunklen Nebel gefangen. Schwarze Wolken ziehen durchs Land.Der Schein des Lichtes dringt nicht hindurch, und verfinstert unser aller Geister. Müde und Traurig wandeln wir umher, nichtwissend unsren Sinn. Blind geboren und gezeugt, unsre Seelen totgeimpft.Leere in den trostlos Augen, kann man schon von weitem sehen.Doch hier an diesem Orte….findet…

Kurzgeschichten#2

Trauernde Wesen: Ein frühlingshafter Tag beginnt. Sitzend hier in jener grünen Wiese und genießend die schon warmen Sonnenstrahlen, die auf mein Gesicht treffen. Die Äste des Baumes, an dem ich mich mit meinem Rücken lehne um den Frühlingsduft sanft in meine Lungen zu Atmen und in mir zu spüren, tragen schon rosa Knospen, die einst…

Buchrezension#62 – Komplexe Seelenschäden

Titel: Komplexe Seelenschäden Autor: Julia Freiberg Verlag: Eigendruck Erscheinung: 2019 Seitenanzahl: 151 Seiten Inhalt: Drei Schicksake verbinden sich miteinander. Das der Isländerin Sophie, die Luftwurzeln verankern möchte. Jenes von Isaak aus Reykjavik, der nicht lieben kann und Sophie trifft, die ihm ohne zu fragen folgt. Und auch Maschas Leben in Berlin Moabit ist untrennbar mit…

Schicksalsseele

Schicksalsseele Oh Schicksal, wo führest du mich hin. Könnt ich es doch nur erahnen, meines Lebenssinn. Wie wird wohl meine Zukunft sein. Ists gemeiselt schon in Stein. Sternenlicht zeig mir den Pfad. Unaufhaltsam dreht das Schicksalsrad. Im Augenblicke liegt die Zukunft. Im Vergangnen die Gegenwart. In meiner Seele liegt der Schlüssel. Für jenes geisterhaftes Rätsel….

Worte der Weisheit#671

Im Tierreich finden wir einen mächtigen Trieb, der unabhängig ist von den Sinnesorganen. Bringt man ein fremdländisches Schmetterlingspaar nach Deutschland und setzt das Männchen vielleicht in Frankfurt in Freiheit und das Weibchen vielleicht in Magdeburg, so werden sich unfehlbar die beiden zusammenfinden. Das Sichfinden ermöglichen ihnen besondere Organe, die noch feiner sind als die Sinnesorgane….

Worte der Weisheit#580

Es war Mein sehnlichster Wunsch, die Jahre, die Mir durch Gottes Gnade noch beschieden sind, Werken des Friedens zu weihen und Meine Völker vor den schweren Opfern und Lasten des Krieges zu bewahren. Im Rate der Vorsehung ward es anders beschlossen. (Kaiser Franz Joseph – Kaiser von Österreich-Ungarn) Mfg Matthias 😃