Die Montagslyriker – Maya Pinsel

Einen wunderschönen Montagabend wünschen euch die werte Kollegin Mia von Miasraum und ich ☕

Wir haben uns heute wieder in Schale geworfen extra für euch und stellen euch heute Abend die nächste Teilnehmerin unserer Runde vor.

Richtig heute gibt es bei uns seit langem wieder Frauenpower mit der Autorin Maya Pinsel. 

Die letzten zwei Jahre waren nicht gerade einfach erst recht nicht für sie als hochsensiblen Menschen, so schaltete sie die Medien aus und nahm sich anstelle dessen lieber Bücher zur Hand. Als das nicht mehr reichte fing sie selbst zu schreiben an und…..konnte bis heute nicht mehr aufhören damit.

Als Ossi-Girl hat sie eine freie Erziehung genossen und so liegt ihr Herz bei Menschen die keiner Ernst nimmt oder nicht beachtet werden. Denn sie bewertet Menschen nicht nach Status oder ähnlichem was ihr Beruf als Sozialarbeiterin wiederspiegelt.

Zudem schreibt sie eben humoristische, zeitgenössische Geschichten.

Als sehr spiritueller Mensch glaubt und vertraut sie an die Macht des Universums und aber auch an die Macht des Menschen und natürlich an sich selbst.

Sie publiziert alles was die pinselt auf Instagram und unterhält ihre Follower mit Leidenschaft.

Und heute ist sie bei uns zu Gast und wünsche Ihr und Euch einen wunderschönen Abend und einen großen Applaus für:  

Maya Pinsel.

1. Nenne den Schmerz beim Namen. Wer ist der Dämon, der dich zum Schreiben verführte?
Demonia Corona, die Virus-Inkarnation der intrinsischen Motivation hat mich zum Schreiben gebracht. Ich bin hochsensibel und konnte mir die Nachrichten nicht mehr anhören, also fing ich an, intensiv zu lesen. Als das Lesen meine Sinne nicht mehr vollumfänglich befriedigte, fing ich an zu schreiben. Seitdem kann ich damit nicht mehr aufhören. 


2. Wer dich kennenlernen will, muss wissen, dass du …
Ich bin ein offenes und kreatives Ossi-Görl, das eine freie Erziehung genossen hat. Mein Herz ist an der „gesellschaftlich gefühlten Gosse“ orientiert. Sprich, ich mag Menschen, die kaum einer ernst nimmt oder sehen will. Vielleicht bin Sozialarbeiterin geworden, weil ich Personen nicht nach Status bewerte, sondern einfach als Menschen. Da ich aber nicht nur das gern mache, sondern es liebe, meinen Kopf zu kicken, schreibe ich humoristische, zeitgenössische Geschichten on Point und poesiere auf Insta, was mein Herz mir flüstert. 


3. Welche Götter verehrst du?
Ich glaube an die Macht des Universums. Ich bin sehr spirituell, zelebriere die Rauhnächte, spüre die Portaltage und feiere meine mit dem Universum verbundene Seele. Und ich glaube an mich. Sollte man bei all den weltlichen Gottheiten nicht vergessen. Sich selbst treu zu bleiben und das Herz und die Seele nicht zu verkaufen. 


4. Was tust du, um dein Werk bekannt zu machen?
Ganz einfach: Ich publiziere meine Werke, die ich pinsele. Darüber hinaus biete ich – meiner Meinung nach – guten Content auf Instagram, der meist humoristisch, oft smexy und gelegentlich poetisch ist. Ich mag meinen Stil und unterhalte meine Follower:innen mit Leidenschaft.


5. Und nun, zeige dich!

Instagram: @maya.pinsel

Bücher:

https://www.amazon.de/s?k=maya+pinsel+buch&crid=SIXGNFI6RN3J&sprefix=Maya+Pinsel%2Caps%2C99&ref=nb_sb_ss_pltr-ranker-opsacceptance_1_11

Werbung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..