Buchrezension#85 – Stille Killer

Titel: Stille Killer

Autor: Wilfried Bommert, Christina Sartori

Verlag: Hirzel Verlag

Erscheinung: 2022

Seitenanzahl: 240 Seiten

Inhalt:

Das mächtigste Drogenkartell des 21. Jahrhunderts verkauft Pizzen, Schokoriegel und bunte Brause. Das Versprechen: Schneller Genuss für kleines Geld. Die Wahrheit: »Nahrung«, die nicht nährt, sondern süchtig und fett macht, während sie den Investoren fette Profite beschert. Während die Lebensmittelindustrie immer reicher wird, drohen die Kosten von Fettleibigkeit mittlerweile weltweit die Gesundheitskassen zu sprengen. Fettsucht steht als Todesursache noch vor Rauchen oder Bluthochdruck. Eine schonungslose Analyse einer menschengemachten Epidemie, die von wenigen Konzernen beherrscht und von vielen Profiteuren in Gang gehalten wird. Deren Motto: »Teach the world to snack«.

Die Autoren:

Christina Sartori, Jahrgang 1969, studierte Biologie in Deutschland, Frankreich und den USA. Als Redakteurin war sie acht Jahre in der Wissenschaftsredaktion des WDR verantwortlich für die Themen Ernährung, Medizin und Gesundheit. Seit 10 Jahren berichtet sie als freie Autorin für den WDR, Deutschlandfunk, ARD und andere öffentlich-rechtliche Sender.

Wilfried Bommert, Jahrgang 1950, studierte Agrarwissenschaften und ist Journalist, u. a. für den WDR. Als Leiter der ersten Umweltredaktion im WDR-Hörfunk beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit den Themen Gen-Technik, Klimawandel, Welternährung, Demographische Entwicklung. Seine Bücher erscheinen bei Riemann, Eichborn und Ueberreuter und DTV.

Rezension:

Es herrscht seit Jahren eine Pandemie, eine Pandemie Fettleibigkeit. Rund 40% der Menschheit leidet unter Adipositas und ihren Erscheinungen und Folgen wie Diabetes, Bluthochdruck und Herz- Kreislauferkrankungen. Dies wiederum bringt wiederum viele Sozial und Kassensysteme an ihre Grenzen.

Und der Übeltäter: Ungesunde Ernährung durch Zucker und Fett!

Denn seit Jahrzehnten wird der Verbraucher gezielt manipuliert, getäuscht und in eine Suchtspirale getrieben. Denn die größten Konzerne der Welt haben es weder auf die Gesundheit der Verbraucher abgesehen, sonder auf Profit und Einfluss.

Selbst hinter scheinbar “gesundem“ Essen verbirgt sich oft nichts anderes als Etikettenschwindel.

Doch in einer Zeit wo es im Alltag schnell gehen muss und dennoch nachhaltig und gesund, wissen jene Konzerne dies als ihren Vorteil auszunutzen.

In ihrem gemeinsamen Werk, beleuchten die beiden Autoren Christina Sartori und Wilfried Bommert mit unzähligen wissenschaftlichen Studien aus aller Wetl ie Konzerne wie Nestle, McDonalds, und andere Weltkonzerne den Verbraucher mit immer raffinierteren Methoden den Verbraucher in eine Suchtspirale treiben und welche Folgen diese nicht nur auf die individuelle Gesundheit hat, sondern auch auf die Krankensysteme der Staaten.

Alleine die Tatsache dass eben genau nur 5 Konzerne fast die Hälfte aller Läden der Welt ‚beherrschen“ und viele Verbraucher dies nicht einmal wissen, dass eben tausen verschiedene Marken, dennoch ein und der selbe Konzern dahintersteht, zeigt welchen Einfluss diese Konzerne haben und selbst die Politik oft machtlos ist und selbst trotz neuer Regelungen und Gesetze, weiß man diese geschickt und legal zu umgehen.

Ein sehr informatives und interessantes Werk das zum Einen jegliche Tricks der Ernährungsindustrie aufzeigt und dabei eben kein gutes Haar an jenen lässt, zum anderen zeigt es eben wie der Verbraucher immer wieder darauf reinfällt und welche schwerwiegenden Folgen unser e heutige Ernährungswelt für Mensch und Welt hat.

Es sind dabei einige Tabellen und Grafiken zu finden die dem Leser einiges vor Augen führt.

Zu sagen ist dass es trotz der Tatsache dass es ein eher doch wissenschaftliches, kritisches Werk ist, es für jeden Leser einfach zu verstehen und schnell zu lesen ist. Eben genauso dass es nach dem Lesen des Buches, einem die Augen noch mehr öffnen wird und man vielleicht tatsächlich einem anregt bewusster auf seine Ernährung zu achten.

Ein kleiner Kritikpunkt ist dennoch hinzuzufügen da es leider ein doch wieder eine “Täter/Opfer“ Lektüre ist. Sprich die bösen Konzerne und Politiker wären an allen Schuld. Denn so eine Verallgemeinerung ist auch nicht korrekt. Denn der individuelle Mensch hat sehr wohl auch zu einem gewissen Prozentsatz eine Eigenverantwortung über seine Ernährung und es gibt leider doch auch Menschen, trotz besseren Wissens, die bewusst Fast Food uä. Konsumieren und denen es schlichtweg gleichgültig ist.

Dennoch ein Werk das man nur Empfehlen kann

5 von 5 Sternen

Cover:

Link zum Buch:

https://www.hirzel.de/stille-killer/9783777629148

Herzlichen Dank an Literaturtest für das Rezensionsexemplar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..