Buchrezension#84 – Was kümmert mich Marie?

Titel: Was kümmert mich Marie?

Autor: Anna Terris

Verlag: Tredition Verlag

Erscheinung: 12. Oktober 2021

Seitenanzahl: 132 Seiten

Inhalt:

as Geheimnis eines Tagebuchs. Irma verfügt eigentlich nicht über besondere telepathische oder übersinnliche Fähigkeiten. Doch neuerdings hat sie seltsame Träume, die alle mit dem Leben einer im Koma liegenden Frau zusammenhängen: Marie. Deren Tagebuch verübt eine derart starke Anziehung auf sie, dass sie es unbedingt in ihren Besitz bringen muss. Dabei lernt sie zufällig auch Pierre kennen, den charismatischen Freund der Patientin, der sie bittet, ihm bei einem fragwürdigen Vorhaben zu helfen: Er will versuchen, Maries Seele dazu zu überreden, wieder in ihren Körper zurückzukehren. Nur dumm, dass Irma sich dabei in Pierre verliebt!

Die Autorin:

Terris, AnnaAnna Terris verbrachte die Grundschulzeit ihrer Kindheit in Frankreich und einen Teil ihrer Jugend im Krankenhaus, wo sie einen erbitterten Kampf gegen eine seltene Art von Knochenkrebs gewann. Schon früh begann sie daher, sich mit mystischen Themen wie Tod und Wiedergeburt und dem Sinn des Lebens auseinanderzusetzen, die sie zunächst meist in Gedichtform verarbeitete. Der Kurzroman Was kümmert mich Marie? ist ihr Debut als Autorin.“Wie Irma in der Geschichte rede ich ständig mit mir selbst, bin oft naiv und gutgläubig und habe in einigen Bereichen leicht autistische Züge“, sagt sie mit einer nicht unwesentlichen Portion Eigenhumor von sich. „Deswegen muss ich oftmals erst einen Umweg gehen, bevor ich wirklich zu mir finde.“In Ihren Werken geht es um die Liebe, das Leben und darum, seinen eigenen Weg zu finden.

Rezension:

Marie, die Frau von Pierre liegt im im Krankenhaus im Koma. Doch Pierre möchte das ihre Seele nicht in der Zwischenwelt wandelt oder gar ins Jenseits hinüber geht, sondern eben wieder zurück in den Körper von Marie um sie so wieder aus dem Koma zu holen. Dabei trifft er “zufälligerweise“ Irma, die stetig mit ihrem Unterbewusstsein hitzige Gespräche führt. Doch genau Irma ist jene Person, die Pierre helfen soll die Seele seiner Ehefrau wieder in dessen Körper zu bringen.

Nach ein wenig Skepsis und einer metaphysischen/philosophischen Initiation in manche Grundkenntnisse, willigt Irma ein ihm dabei zu helfen……..

Der Debutroman von Anna Terris ist eine kurze aber tiefsinnige Geschichte über den Tod, die Liebe und Menschen. Gekonnt hat sie philosophische und spirituelle Themen wie die Fragen nach dem Tod, Geister, Seelen, aber auch die Liebe in einem kurweiligen Roman verpackt, der eben persönliche Fragen und Themen der Autorin selbst enthält, da sie eben in ihrem Leben selbst damit konfrontiert wurde.

So bietet der schnell zu lesende Roman für alle Buchfans etwas und ist nur zu empfehlen.

5 von 5 Sternen

Cover:

Link zum Buch:

https://shop.tredition.com/booktitle/Was_k%C3%83%C2%BCmmert_mich_Marie/W-1_159546

Herzlichen Dank an Literaturtest für das Exemplar! 😊

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.