Kurzgeschichten#2

Trauernde Wesen:

Ein frühlingshafter Tag beginnt. Sitzend hier in jener grünen Wiese und genießend die schon warmen Sonnenstrahlen, die auf mein Gesicht treffen. Die Äste des Baumes, an dem ich mich mit meinem Rücken lehne um den Frühlingsduft sanft in meine Lungen zu Atmen und in mir zu spüren, tragen schon rosa Knospen, die einst zu Pfirsichblüten erwachen.
Mit sanften Bewegungen, streichen meine Finger durch das wachsend Gras.
Ein Hauch einer Berührung, ganz sanft, lässt mich meine Augenlieder öffnen. Mein Blick wandert hastig zu meiner Hand abwärts.
Anbei denkend an ein kleines Tier, erschrak ich bei dem, was sich meinem Blicke darbot.
Halb Mensch, halb Schmetterling…dachte ich im Stillen bei mir. Doch ists von reiner Schönheit, die ich zuvor noch nie erblickt. Ein winzig Mädchen, mit bläulich – gelb schillernd Flügeln und langem
blonden Haar wie Seide.
Doch die Reinheit schwindet schnell, als ich sie genau betrachtet. Sitzend auf dem kleinen Ast, die Finger zum Flehen verschrenkt und tränen in den Augen. Erstaunt, verwirrt frag ich mich selbst, was hat dies zu bedeuten. Langsam streckt das Wesen, eine ihrer kleinen Arme aus um auf etwas hinzudeuten.
Sanft erhebe ich mich aus dem Gras und sehe die gezeigte Richtung. Welch Anblick mir sich hier ergibt, lässt meine Seele schaudern.

Eine Welt, grau in grau, die Sonne fast verdunkelt. Tausende von toten Bäumen stehen um mich herum. Vögel die vom Himmel fallen, unzählige Schornsteine, die schwarzen Rauch gen Himmel qualmen. Verbrannte Erde, tote Tiere, Wälder die im Sterben liegen und zugleich in Flammen stehen. Gewässer rot und schwarz, von Blut und Öl getränkt.
Der Duft von Feuer, Tod und Zerstörung steiget mir sogleich in die Nase.

Erstarrt sinke ich zu Boden, blicke auf das Wesen hin. Doch liegt es hier, die Augen fast geschlossen. Liegt es sterbend auf dem Gras, dem letzte Grün auf Erden.
Spricht mit letzter Kraft, mit einer Träne auf der Wange.
Diese Welt werdet ihr erben.

(©Matthias Breimann)

Mfg

Matthias 😊

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.