Buchrezension#68 – Die Memoiren des Dorran Galloway

Titel: Die Memoiren des Dorran Galloway

Autor: Gordon Moerike

Verlag: Independently published Verlag

Erscheinung: 21. Mai 2020

Seitenanzahl: 211 Seiten


Inhalt:

Glaubst du an Paralleluniversen?

Daran, dass du noch unzählige weitere Male existierst?
Bist du dir sicher, dass du noch immer auf derselben Welt lebst, in der du auch geboren wurdest – dass du nie einen Blick in ein anderes Universum geworfen hast?

Die Menschen, die Dorran Galloway und seine Cousine Ellen interviewen, tun es nämlich nicht. Sie glauben, bereits die Schwelle in eine andere Welt überschritten zu haben.
Bei manch einem war es ein Kurztrip und bei anderen wird es eine Reise ohne Wiederkehr.

Doch was ist dran an ihren unglaublichen Geschichten?
Gibt es eine logische Erklärung für sie oder existiert noch so viel mehr zwischen Himmel und Erde, als wir je für möglich gehalten hätten?

Eine vorlaute Geschichte über das Multiversum, einen gefallenen Bestseller-Autor, die Suche nach der Wahrheit, einem Serienkiller mit einem Händchen für Geistergeschichten, jede Menge Angel Faces und nicht zu vergessen…… blähende Zwerge.

Der Autor:

Gordon Moerike wurde 1990 in Magdeburg geboren.


Rezension:

Auf einer Beerdigung eines Familienmitglieds, trifft der Autor Doran Galloway, seine Cousine Eileen seit einiger Zeit wieder. Auch Eileen ist eine erfolgreiche Schriftstellerin und die einzige der gesamten Familie, für die Doran Sympathie hegt.
Nach der Trauerfeier treffen sich beide noch auf einen Drink und plaudern über die vergangene Zeit in der sie sich nicht gesehen haben.
Dabei berichtet ihm seine Cousine, Eileen, dass sie schin wieder an einem neuen Buch arbeitet, wo es um Fälle geht, wo Menschen behaupten anhand der mysteriösen Vorkommnisse, sie sein in Paralleluniversen geraten. Da Doran gerade von einer Schreibblockade heimgesucht wird, bietet sie ihm an er könne doch mit zu den Interviews kommen um sich vielleicht die ein oder andere Inspiration davon zu holen, wo Doran natürlich zustimmt und so der Lauf der Dinge beginnt……


Der Autor Gordon Moerike, behandelt in seinem spannenden Werke das Thema, Paralleluniversen und zwei Autoren die sich auf die Spur nach der Wahrheit begeben. Im Laufe des Buches besuchen sie eben unterschiedliche Menschen, die unerklärliche und mysteriöse Erlebnisse, wie Zeitsprünge hatten und da es eben keine rationale Erklärung gibt, haben sie eines Gemeinsam. Denn alle glauben oder sind der Überzeugung, sie sein durch verschiedene Universen gereist, oder befänden sich sogar noch darinnen.

Ein Werk mit einer spannenden und vor allem auch interessanten Geschichte, dass sich mit einem interessanten Thema auseinandersetzt, dass so auch Genre übergreifend ist und für verschieden Leser daher interessant sein könnte.
Erwähnt muss natürlich jenes werden, dass der Protagonist Doran eine sehr zynische/sarkastische und schlagfertige Seite an sich hat, was auch in den Konversationen und geschilderten Gedankengängen nicht zu übersehen ist und nicht gerade optimistisch auf vieles blickt. Auch bezweifelt er die Storys hinter den Menschen dahingehend und sucht selbst nach rationalen Erklärungen. Während seine Cousine eben den Gegenpart spielt.

Diese Seite an Doran könnte natürlich einigen Lesern missfallen, sollte aber dennoch kein Grund sein, jenes Werk nicht zu lesen. Wobei man genau aus jenem Grund sagen muss, dass sich der Leser schnell in den Protagonisten hineinversetzen kann und so schnell in die Handlung miteintaucht, da er nicht als Superheld odg. dargestellt wird, sondern als ganz normalen Menschen mit leichtem Hauch zur Frustration gegenüber dem Leben dargestellt wird.
Doch genau jene auszeichnende Persönlichkeit des Protagonisten ist es, was auch ein quantum Humor in die sonst spannende Geschichte bringt und so den Leser amüsiert.

Das Buch selbst ist schön aufgeteilt in der Formatierung, so dass es rasch und einfach zu lesen ist und hat ein sehr ansprechendes und zum Inhalt passendes Cover.

Alles in allem ein spannendes, humorreiches Werk, dass schnell gelesen, leicht verständlich und für Fans verschiedener Genres geeignet ist.

5 von 5 Sternen


Cover:



Link zum Buch:

https://www.amazon.de/Memoiren-Dorran-Galloway-Gordon-M%C3%B6rike/dp/B0892DFXGT/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=



Schöne Grüße
Matthias 😃

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. miasraum sagt:

    Eine echt gute Rezension, die alles wesentliche kurz und knapp transportiert:-)

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichsten Dank 🙏😊😃

      Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.