Ständige Flucht nach äußerlichen Attraktionen als Kompensation

Ja, wieder einmal sind zwei Geister zu einem verschmolzen und Gedanken wurden Eins. 🤝👍🏻😂 Denn die liebe Kollegin Mia von Miasraum begann gerade eben einen wunderbaren und wahren Beitrag zu veröffentlichen, dessen Thema ich selbst schon einige Zeit als Gedankengang betrachtet habe, da es auch ein Stück weit, in die vergangene, sowie auch in den gegenwärtige Zeitgeist der Gesellschaft passt.

Denn bei genauerer Betrachtung des letzten halben Jahres wurde dem genaueren Betrachter einiges offenbar und zwar wie weit das geistige sowie seelische Leben der Gesellschaft mittlerweile der Dekadenz unterliegt und wie so manch Seele der Austrocknung und Verkümmerung unterliegt.

Nämlich dass unzählige Menschen oftmals ein sehr enormes Problem mit Stille, Ruhe, Gelassenheit, Erholung und dem Nichtstun, dem Müßiggang aufweisen. Doch woran dies zu liegen scheint ist keine Wissenschaft, sondern bedarf einzig und allein nur der Betrachtung des Geisteszustandes unserer verdorrten Gesellschaft im Inneren.
Denn Während der Wohlstand im äußeren Leben wächst und dass äußere Leben immer bequemlicher und angenehmer wird, wird der Seeleninhalt tot und der Geist dumpf gehalten und gnadenlos dem Verfall preisgegeben ohne jedweder Rücksicht.
Dies spiegelt sich vor allem in völlig geistig toten Veranstaltungen der vergangenen Zeit und wie jenen eifrig nachgetrauert wird, als ob es die Apokalypse bedeuten würde.

Doch woran jenes liegt, ergibt sich eben einer einfachen Betrachtung.

Nämlich „Kompensation

Denn der seelisch verdorrte Mensch, sucht in der äußeren Spaßgesellschaft nach Sinnensreizen die seiner leblosen Seele einen Hauch von Leben schenken. Jenes immer und immer wieder und jenes nennt der moderne Mensch „Leben“. Doch ist jenes nicht Leben, sondern eben nur ein trauriger und gläglicher Versuch im Außen jenes zu suchen, was er im Inneren nicht hat… Glück, Freude, Harmonie, Seele, Geist, Freiheit, Lachen. Denn wahrlich, im Außen ist stetig Innen begriffen und umgekehrt. Wer jenes nicht erkennt, wird immerfort in jener schmerzhaften Illusion wandeln.

Denn der seelisch verdorrte Mensch, sucht in der äußeren Spaßgesellschaft nach Sinnensreizen die seiner leblosen Seele einen Hauch von Leben schenken. Jenes immer und immer wieder und jenes nennt der moderne Mensch „Leben“. Doch ist jenes nicht Leben, sondern eben nur ein trauriger und gläglicher Versuch im Außen jenes zu suchen, was er im Inneren nicht hat… Glück, Freude, Harmonie, Seele, Geist, Freiheit, Lachen. Denn wahrlich, im Außen ist stetig Innen begriffen und umgekehrt. Wer jenes nicht erkennt, wird immerfort in jener schmerzhaften Illusion wandeln.

Denn jene Begriffe wird man niemals im Außen finden, sondern stetig nur in seiner Selbst und eben schon gar nicht im blinden herumirren von Attraktion zu Attraktion, sondern gerade einzig und alleine in der Stille, in der Ruhe, in Sich.

Hier darf man aber selbstverständlich nicht der Schlussfolgerung nachgehen, man solle, dürfe nichts mehr machen… nein, dies ist absolut nicht gemeint. Es geht hier lediglich um die abstruse Oberflächlichkeit der Gesellschaft. Denn genau das Gegenteil ist hierbei der Fall. Ein in sich gefestigter Mensch, der mit sich selbst im Reinen ist, kann jenes durchaus Leben, doch genau jener „braucht“ es nicht und zieht daraus auch keinerlei Bedürfnisse für sich und sein Seelenleben. Denn der aüßere Reiz ist der Vergänglichkeit unterworfen, nur der innere Seelen- und Geistesfrieden bleiben auf ewiglich.

Liebe Grüße

Matthias 😃

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..