Unvergänglich vereint

Aufgrund eines aktuellen, neuen Projektes mit einer lieben Kollegin 🤫😊 und vor allem der aktuellen Zeit (Herbst) gibt es ab und an in nächster Zeit, auch mal ein bisschen düstere Zeilen zu lesen. 😅😁👍🏻

Unvergänglich vereint

In heutger Nacht hat das warten ein Ende.
Ich bei dir und du bei mir.
Haltend sanft unsre Hände.
Die Augen gerichtet zum neblig Monde.
Spür ich dein mystisch Wesen.
Augen schwarz wie die finstre Nacht.
Die mein Herz zu Eis erstaren.
Und meine dunkle Seele wecken.
Zu Dir hingezogen seit Beginne, mich deine Magie.
Ich weiß was du bist und jenes ist es was ich will.
Spürend deine warmen Lippen an meinem Hals.
Kräftiges rot auf zarter, weißer Haut.
Dein warmer Atem strömend an meine Haut.
Wartend auf dem Moment.
Jenen Moment.
Diesen Augenblick.
Wo deine Zähne meine hauchzarte Haut durchbohren.
Ein kurzer Schmerz der Vergänglichkeit.
Doch ein Gefühl auf ewiglich.
Mein warmes Blut auf deine Zunge tropft.
So du mein Iche in dein Wesen aufnimmst.
Und wir für immer eine Seele sind.
Verbunden über jeglich Tod hinaus.
Vereint im Unvergänglichen.

(©Matthias Breimann)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..